Zum 70. Geburtstag von Martin Suter: 3sat gratuliert dem Schweizer Bestsellerautor mit einem Porträt und drei Literaturverfilmungen (FOTO)





Samstag, 24. und Sonntag, 25. Februar 2018
Erstausstrahlung

Mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks schreibt Martin Suter
so gut wie jedes Jahr einen neuen Roman. Das Schreiben, so sagt er
über sich selbst, sei eben das Beste, was er könne. Zu seinem 70.
Geburtstag im Februar zeigt 3sat ein Porträt des Bestsellerautors in
Erstausstrahlung und drei Literaturverfilmungen.

Bevor Martin Suter Schriftsteller wurde, war er ein erfolgreicher
Werbetexter, außerdem schrieb er Drehbücher, Theaterstücke und die
legendäre Wirtschaftskolumne „Business Class“. Für die Dokumentation
„Martin Suter – Geschichten mit Geheimnis“ am Samstag, 24. Februar
2018, 21.45 Uhr, in 3sat hat Kulturreporter Claudio Armbruster den
Schweizer Bestsellerautor in Zürich, Marrakesch, Heiligendamm und
Essen begleitet.

Bereits um 20.15 Uhr ist die deutsch-schweizerische Verfilmung des
Bestsellers „Der letzte Weynfeldt“ von Martin Suter aus dem Jahr 2010
zu sehen, in der Stefan Kurt und Marie Bäumer die Hauptrollen
spielen. Als Kunstmäzen Adrian Weynfeldt in einer Bar auf die
lebensmüde Hochstaplerin Lorena trifft, gerät sein Leben mächtig aus
den Fugen. Kurzweilig setzt der Schweizer Regisseur Alain Gsponer den
Plot um Schein, Sein, Betrug und falsche Freunde um.

Um 22.15 Uhr folgt „Der Teufel von Mailand“ nach Suters 2006
erschienenem Roman. Nachdem ihr Mann versucht hat, sie umzubringen,
will Sonia (Regula Grauwiller) in den Schweizer Bergen neu anfangen.
Sie nimmt eine Stelle als Physiotherapeutin in einem Wellnesshotel
an. Doch hier geschehen merkwürdige Dinge. Schließlich begreift
Sonia, dass sie Teil eines makabren Spiels geworden ist.

Am Sonntag, 25. Februar 2018, 15.00 Uhr, zeigt 3sat die nach einem
Drehbuch von Martin Suter entstandene Schweizer Filmkomödie „Giulias
Verschwinden“ über das Älterwerden. Giulia (Corinna Harfouch) ist auf
dem Weg in ein Restaurant, um ihren 50. Geburtstag zu feiern. Doch
das Schicksal hat an diesem Abend etwas anderes mit ihr vor:
Plötzlich scheint sie unsichtbar zu sein. Zwar steht in Christoph
Schaubs geistreicher Komödie die Generation 50plus im Mittelpunkt,
doch geht es in dem Film generationenübergreifend um Leben und Alter.
Beim Internationalen Filmfestival von Locarno wurde „Giulias
Verschwinden“ mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Video-Stream der Dokumentation „Martin Suter – Geschichten mit
Geheimnis“: https://ly.zdf.de/s4/

Ansprechpartnerin: Jessica Zobel, Telefon: 06131 – 70-16293;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-16293, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über
http://presseportal.zdf.de/presse/MartinSuter

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 20. Feb 2018. gespeichert unter Fernsehen, Literatur, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de