Zukunft braucht Herkunft





Rothenburg ob der Tauber (3.4.2012). In zwei Jahren wird das Wildbad Rothenburg eine der wenigen noch existierenden, historischen Freiluftkegelbahnen wiederbekommen. Dazu haben heute der mehrfache Kegelweltmeister Ralf Koch, TSV-Ehrenpräsident Günther Laudenbacher aus Rothenburg und Herbert Dersch, Leiter der Tagungsstätte Wildbad, die Kugel symbolisch ins Rollen gebracht.

Die stark baufällige Kegelbahn im Park des Wildbads Rothenburg stammt aus dem Jahr 1907 und steht unter Denkmalschutz. Noch viel weiter zurück reichen die Kegeltraditionen in Rothenburg. Einzelne Quellen scheinen sogar bis ins zwölfte Jahrhundert zurück zu verweisen.
„Zukunft braucht Herkunft“, sagte Dersch. Deshalb sei das Erbe von Friedrich Hessing, dem Erbauer des Wildbads, Verpflichtung. Hessing hatte das Wildbad um 1900 im Stil der Zeit erbaut und im zugehörigen öffentlichen Park unter anderem Pavillons und die Kegelbahn errichten lassen. Mit seiner besonderen baulichen Struktur und spektakulären Hanglage am Fuß der Stadt Rothenburg vereint das ehemalige „Kurhotel ersten Ranges“ Baukultur und Naturgenuss.
Heute ist es das Zentrum für Fragen der Wirtschaftsethik in der Evangelisch Lutherischen Kirche in Bayern. Vom mittelalterlichen Rothenburg ob der Tauber liegt es nur wenige Gehminuten entfernt.
Foto: WB

veröffentlicht von am 3. Apr 2012. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de