Zu viele Migrantenkinder ohne Schulabschluss





8. Migrationsbericht der Bundesregierung

Anlässlich der Veröffentlichung des 8. Migrationsberichts der Bundesregierung erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer und Vorsitzende der Projektgruppe Integration der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Stefan Müller MdB:

Der heute veröffentlichte 8. Migrationsbericht zeigt sowohl die bisherigen Erfolge als auch die zukünftigen Herausforderungen bei der Integration in Deutschland auf. Er stellt damit ein realistisches Abbild der gegenwärtigen Situation dar. Insbesondere im Bereich der schulischen Bildung und Ausbildung können wir mit den dargestellten Ergebnissen nicht zufrieden sein. Hier sind wir noch lange nicht am Ziel.

Zwar schaffen bereits viele Kinder mit Migrationshintergrund hervorragende Abschlüsse und einen problemlosen Übergang in den Arbeitsmarkt. Die Zahl derer, die ohne Abschluss die Schulen verlässt, ist mit 13,3 Prozent allerdings noch immer viel zu hoch.

Auch wenn sich dieser Trend bei Kindern ohne Migrationshintergrund ebenfalls widerspiegelt, muss ihm mit einer stärkeren Ausbildungsoffensive begegnet werden. Hier sehe ich insbesondere die Bundesländer in der Pflicht, ihre bisherigen Anstrengungen noch weiter zu intensivieren.

CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
mailto:fraktion@cducsu.de
http://www.cducsu.de

veröffentlicht von am 7. Jul 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de