ZDF zeichnet Open-Air-Konzert von David Garrett in Berlin auf





„Sommernachtsmusik“ als Auftakt eines vielfältigen Klassikprogramms David Garrett, der Rockstar unter den Klassikkünstlern, gibt am Dienstag, 8. Juni 2010, in der Berliner Wuhlheide ein seit Monaten ausverkauftes Open-Air-Konzert. Das ZDF zeichnet in Zusammenarbeit mit der DEAG Deutsche Entertainment AG das Programm auf und zeigt die Highlights am Freitag, 9. Juli 2010, 22.15 Uhr, unter dem Sendetitel „Sommernachtsmusik mit David Garrett“.

Mit seiner Mischung aus Klassik, Pop und Eigenkompositionen begeistert der Geigenvirtuose, der Spitzenpositionen in den Pop-Charts eroberte und mit Preisen wie ECHO Klassik und Goldene Kamera ausgezeichnet wurde, das Klassikpublikum und die MTV-Generation gleichermaßen. Grenzüberschreitend ist auch das Programm des Konzerts aus der Wuhlheide: Begleitet von großem Sinfonieorchester und Band spielt David Garrett Rockhymnen wie „Nothing Else Matters“ von Metallica, bombastische Filmmusik-Arrangements wie „Fluch der Karibik“ und berühmte Klassiker wie den „Ungarischen Tanz Nr. 5“ von Johannes Brahms oder Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“. Als Special Guest begrüßt der Geiger die weltweit gefeierte lettische Mezzosopranistin Elina Garanca, die die berühmte „Habanera“ aus Georges Bizets Oper „Carmen“ präsentiert. Für das ZDF ist die Schauspielerin Eva-Maria Grein („Kreuzfahrt ins Glück“) backstage unterwegs.

Die „Sommernachtsmusik“ am 9. Juli ist der Auftakt eines vielfältigen ZDF-Angebots an klassischer Musik im zweiten Halbjahr 2010: Da gibt es Musikdokumentationen, die mit modernen dokudramaturgischen Mitteln die TV-Zuschauer in die Welt der Musik entführen. In „Die Kunst der Verführung“ am 6. August wandelt Cecilia Bartoli auf den Spuren der Kastraten, in „Viva Mexiko!“ am 13. August stellt Rolando Villazón in einem musikalischen Roadmovie sein Heimatland vor. „In der Werkstatt Beethovens“ (voraussichtlich im Oktober) geht es um dessen 9. Sinfonie, das populärste, aber auch meistmissbrauchte Werk des Komponisten. Die Wiener Philharmoniker spielen unter der Leitung von Christian Thielemann, der in Gesprächen mit dem Musikschriftsteller Joachim Kaiser die komplexe Welt der „Neunten“ erläutert.

Große Oper gibt es am Samstag und Sonntag, 4. und 5. September, im ZDF: Unter dem Titel „Domingo in Mantua“ sendet das ZDF Verdis „Rigoletto“ als Live-Opern-Film, inszeniert an Originalschauplätzen. In der Titelrolle: Plácido Domingo. Zubin Mehta dirigiert das Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI. Konzerte mit internationalen Spitzenstars bieten am 17. Oktober die „ECHO Klassik“-Preisgala aus der Philharmonie in Essen, erstmals moderiert von Thomas Gottschalk, sowie das Adventskonzert und das Silvesterkonzert aus Dresden. In der „Adventlichen Festmusik“ am ersten Adventssonntag singt Weltstar Anna Netrebko in der Frauenkirche. Im Silvesterkonzert, das erstmals aus der Semperoper kommt, steht Christian Thielemann am Pult der Sächsischen Staatskapelle. Ein Solistenensemble rund um Weltstar Renée Fleming präsentiert das Beste aus Lehárs „Lustiger Witwe“. Unterhaltsame Formate wie „Götz Alsmanns Nachtmusik“, geplant am vierten Adventssonntag, und „Die Top Ten des Himmels“ mit Marshall Alexander im Weihnachtsprogramm runden das Musikangebot des ZDF ab.

Mainz, 4. Juni 2010
ZDF-Pressestelle
Fon: (06131) 70 21-20 /-21
e-mail: presse@zdf.de

veröffentlicht von am 5. Jun 2010. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de