ZDF-Programmhinweis / Dienstag, 8. Mai 2012, 20.15 Uhr / ZDFzeit / Die Griechenland-Lüge / Film von Michael Haselrieder, Karl Hinterleitner und Reinhard Laska





Dienstag, 8. Mai 2012, 20.15 Uhr

ZDFzeit

Die Griechenland-Lüge

Film von Michael Haselrieder, Karl Hinterleitner und Reinhard
Laska

Zwei Tage nach der Schicksalswahl in Griechenland zeichnen die
“Frontal 21”-Autoren nach, wie es zu der schwersten Krise der
Euro-Zone kommen konnte. Der Absturz Griechenlands war von Beginn an
absehbar, aber die Politik ignorierte alle Warnungen. Griechenland
bekam den Euro, obwohl das Land die Bedingungen nie erfüllte. Am Ende
platzten die Illusionen, der Euro geriet in die Krise, und Europa
zahlt die Zeche.

Sonntag, 13. Mai 2012, 2.50 Uhr

Der Bulle von Paris

Französischer Spielfilm von 1985

Der Drogenfahnder Mangin (Gérard Depardieu) ist in Paris für seine
unerbittlichen und nicht gerade zimperlichen Methoden bei der
Befragung von Verdächtigen bekannt. Der weiche Kern aber, der sich
unter seiner rauen Schale offenbar verbirgt, erschließt sich nur den
Frauen, die für meist kurze Zeit eine erotische Liaison mit dem hoch
komplizierten “Bullen” eingehen. Bei der Verfolgung von Heroindealern
aus Nordafrika trifft Mangin eines Tages auf die geheimnisvolle Noria
(Sophie Marceau), die ihn mit großem Geschick verführt und seine
berufliche und persönliche Integrität auf eine harte Probe stellt.
Denn Noria ist die Geliebte eines von ihm verhafteten Drogenbosses,
die Männer für ihre Zwecke zu nutzen weiß und es auch mit der
Wahrheit nicht allzu genau nimmt. Nachdem sie ihren noch einsitzenden
Lebenspartner um zwei Millionen Franc und eine nicht unerhebliche
Menge Drogen erleichtert hat, wird sie von dessen Brüdern gejagt.
Nichtsahnend hilft ihr Mangin dabei aus der Patsche und ist selbst
dann bereit, ihr zu verzeihen, als er erfährt, dass sie auch ihn
belogen hat. Mangin erlebt zum ersten Mal eine ihn verzehrende amour
fou und setzt dafür nicht nur seine Karriere, sondern auch sein Leben
aufs Spiel. Die schöne Noria aber kann seine Liebe nicht erwidern und
lässt ihn im Ungewissen zurück.

Unter Verzicht auf äußere Action und genreübliche spekulative
Szenen beschreibt dieses hervorragend besetzte, zutiefst irritierende
Psychogramm einen Polizisten auf der Suche nach Identität und
Geborgenheit, seine innere und äußere Verstrickung in das
anziehend-gefährliche Kriminellen-Milieu. Gérard Depardieu in der
Rolle des raubeinigen Drogenfahnders Mangin zeigt in diesem subtilen
Thrillerdrama die gesamte Palette seines darstellerischen Könnens. Er
mimt dabei ebenso überzeugend den verlässlich-unbestechlichen,
knallharten Bullen, wie auch den ambivalenten und einsamen Zweifler.
Dabei stehen ihm Stars des französischen Kinos wie Sophie Marceau und
Sandrine Bonnaire kongenial zur Seite.

Sendelänge 109 Minuten

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

veröffentlicht von am 24. Apr 2012. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de