ZDF-Programmhinweis





Dienstag, 30. Januar 2018, 9.05 Uhr

Volle Kanne – Service täglich
Moderation: Ingo Nommsen

Missbrauch in der Familie – Opfer erkennen und helfen
Abszess im Gehirn – Guter Ausgang dank großer Operation
Leckere Ochsenbrust – Ein Rezept von Chefkoch Roßmeier
Gäste: Klubbb3, Band

Dienstag, 30. Januar 2018, 12.10 Uhr

drehscheibe
Moderation: Babette von Kienlin

Fake-Flugblatt in Gießen – Übler Scherz: Kostenloser Nahverkehr
Expedition Deutschland: Schmelz – Vom Zeitsoldaten zum Sommelier
Deutsche Auswanderin in Chile – Katrins Biobauernhof

Dienstag, 30. Januar 2018, 17.10 Uhr

hallo deutschland
Moderation: Sandra Maria Gronewald

Haute Couture zum Anbeißen – Unterwegs mit Schoko-Modedesignerin

Dienstag, 30. Januar 2018, 17.45 Uhr

Leute heute
Moderation: Karen Webb

William und Catherine in Schweden – Der erste Reisetag
Promis lieben Süßes – Schokoladen-Party in Köln
König Felipe wird 50 – Glückwünsche nach Spanien

Dienstag, 30. Januar 2018, 21.00 Uhr

Frontal 21
Moderation: Ilka Brecht

Wirkungslose Lebensmittelrückrufe – Gefahr im Essen

Mehrfach in der Woche kommt es zu Rückrufen von Lebensmitteln. Doch
Behörden brauchen zu viel Zeit, um Verbraucher vor verunreinigten
Produkten zu warnen, beklagen Verbraucherschützer. Außerdem
kritisieren sie, dass die Warnungen oftmals zu ungenau ausfallen.
Dadurch werde möglicherweise die Dringlichkeit einer Gefahr, die
durch Fremdkörper oder Bakterien wie Salmonellen und Listerien
bestehen könnte, nicht deutlich genug. Problematisch sei auch, dass
die Unternehmen oft eigenständig kontrollieren und bei
Verdachtsmomenten selbst entscheiden können, wann sie die Behörden
informieren. Daher fordern sowohl Verbraucherschützer als auch
Politiker zusätzliches Personal und mehr Befugnisse für die
Lebensmittelkontrolle.

Wie dramatisch die Folgen verunreinigter Lebensmittel sein können,
zeigt der EHEC-Ausbruch 2011 in Norddeutschland. Damals starben mehr
als 50 Menschen an der Infektion. Auslöser für die Ansteckung sollen
mit hoher Wahrscheinlichkeit ägyptische Sprossen gewesen sein.

“Frontal 21” hat ein Opfer des EHEC-Erregers getroffen, der Teile des
Gehirns der jungen Frau befallen hatte. Nach drei Wochen im Koma
musste sie wieder sprechen lernen und kann sich bis heute nur mit
Hilfe eines Rollstuhls fortbewegen.

Was darf gute Pflege kosten? – Streit ums Geld

Gegen den Pflegenotstand in Deutschland will die Politik nun
entschlossen vorgehen: Personalausstattung, Arbeitsbedingungen und
Bezahlung “sofort und spürbar verbessern”, flächendeckende
Tarifverträge in der Altenpflege und “vollständige Refinanzierung von
Tarifsteigerungen” im Krankenhausbereich. So steht es im gemeinsamen
Sondierungspapier von Union und SPD. Doch wie soll das alles
umgesetzt werden?

Um die gesetzlichen Standards derzeit überhaupt erfüllen zu können,
müssen Krankenhäuser ausländische Pflegefachkräfte anwerben. Deutsche
Fachkräfte gibt es einfach nicht genug. Und in Sachsen-Anhalt
beispielsweise, wo Altenpflegekräfte durch Haustarifverträge etwas
mehr verdienen, werden die Kosten, bis zu 700 Euro mehr im Monat,
direkt auf die Heimbewohner umgelegt.

“Frontal 21” geht der Frage nach, wie der Neustart in der deutschen
Pflege funktionieren soll.

Die Grundschulmisere – Zu wenig Lehrer, marode Gebäude

Der Lehrermangel an Grundschulen in Deutschland ist dramatisch. In
den vergangenen 15 Jahren hätten nie so viele Lehrer gefehlt wie
heute, kritisiert der Vorsitzende des Deutschen Lehrerverbandes,
Heinz-Peter Meidinger. Doch so viel Nachwuchs, wie nötig wäre, bilden
die Hochschulen derzeit gar nicht aus. Deshalb greifen Schulen
zunehmend auf Quer- oder Seiteneinsteiger zurück. In einigen Regionen
sind es sogar mehr als die Hälfte der neu eingestellten Lehrer. Ein
Ende der Misere scheint nicht in Sicht.

Deutschland steuere auf eine Bildungskatastrophe zu, befürchtet
Professor Jörg Ramseger vom Grundschulverband. Die im gemeinsamen
Sondierungspapier von Union und SPD genannten Maßnahmen würden daran
wenig ändern. Das Versprechen einer Garantie auf einen Ganztagsplatz
klinge zwar gut, sei aber “im besten Falle Selbstbetrug”. Die
Lehrkräfte für einen solchen Ausbau des Systems stünden nicht
ansatzweise zur Verfügung, so der Fachreferent für schulische
Qualitätsentwicklung.

“Frontal 21” über den katastrophalen Zustand unserer Schulen sowie
über die Folgen für Kinder und Pädagogen.

Deutsche Panzer gegen Kurden – Rüstungsdeal mit der Türkei

Bereits im vergangenen Jahr drohte der türkische Staatspräsident
Erdogan den Kurden in Nordsyrien mit einem Einmarsch seiner Armee.
Dennoch gab die Bundesregierung der Türkei die Zusage für die
Nachrüstung der mehr als 300 Leopard-2-Kampfpanzer, die Deutschland
bis 2011 aus den Beständen der Bundeswehr an den NATO-Partner
geliefert hatte.

Nun wird offenbar die Kurdenmiliz YPG, die mit den USA im Kampf gegen
den IS verbündet ist, im Norden Syriens mit Panzern deutscher
Herkunft angegriffen. Deshalb hat jetzt, nach Beginn der
Kampfhandlungen, die Bundesregierung ihre Zusage zur Modernisierung
an die Türkei ausgelieferter deutscher Panzer vorerst zurückgezogen.

“Frontal 21” über die verfehlte Politik Deutschlands gegenüber dem
Erdogan-Regime.

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 29. Jan 2018. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de