ZDF-Programmdirektor Himmlerüber „Wetten, dass..?“: „Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn das nicht klappt“





In weniger als einem Monat feiert Markus Lanz seine
„Wetten, dass..?“-Premiere in Düsseldorf. Im Interview mit dem
Medienmagazin DWDL.de sprach ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler
über das neue Konzept: Neue Bühne, neuer Ablauf, mehr Interaktion…

Viel verraten will der neue ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler
vor der Premiere des neuen „Wetten, dass..?“ eigentlich nicht. Für
das Medienmagazin DWDL.de machte er eine Ausnahme. „Der Kern von
–Wetten, dass..?– bleibt natürlich erhalten. Aber wir haben mit
Markus Lanz einen neuen Präsentator, der, nicht zuletzt durch seine
tägliche Praxis in seiner Talkshow und mit seiner Fähigkeit auf
Menschen einzugehen, sich deutlich mehr den Kandidaten widmen wird.“
Und das hat Folgen: „Die Kandidaten spielen eine größere Rolle“, sagt
Himmler über das neue Wetten, dass..?“. „Das wird sich im Ablauf der
Sendung wie auch auf der Bühne widerspiegeln.“

Ein neues Bühnen-Set und mehr Zeit für die Wettkandidaten werden
jedoch nicht die einzigen Veränderungen sein, die den
Fernsehzuschauern am 6. Oktober auffallen werden. „Wir wollen alle
Gäste künftig die ganze Sendung über auf dem Sofa haben: Mehr
Gespräch, mehr Interaktion, mehr Beteiligung“, fasst der
ZDF-Programmdirektor zusammen. Bislang kamen die Gäste erst nach und
nach auf die „Wetten, dass..?“-Couch. Norbert Himmler kündigt darüber
hinaus an: „Die Mischung der Gäste wird bunter werden.“ In seiner
Talkshow hat Markus Lanz bereits viele Erfahrungen mit ungewöhnlichen
Gästerunden gemacht.

Deshalb ist ZDF-Programmdirektor Himmler auch zuversichtlich:
„Wenn wir die Ingredienzien beibehalten und mit Markus Lanz den neuen
Showmaster mit seinen Fähigkeiten richtig einsetzen, dann müsste es
mit dem Teufel zugehen, wenn das nicht klappt.“ Die hohen Erwartungen
an die Quote, die ZDF-Intendant Thomas Bellut bereits ausgesprochen
hat, teilt Himmler: „Eine so große Produktion mit einem starken
image-prägenden Faktor soll natürlich auch ein großes Publikum
erreichen. Dafür machen wir es. Ein ganz wichtiger Faktor ist aber
die Qualität der Sendung – auch im Kontrast zu dem, was sonst auf dem
deutschen Fernsehmarkt zu sehen ist.“

Information für die Redaktionen:

Das gesamte Wortlaut-Interview mit ZDF-Programmdirektor Norbert
Himmler finden Sie unter http://www.dwdl.de/interviews/37399/es_muess
te_mit_dem_teufel_zugehen_wenn_das_nicht_klappt/

Pressekontakt:
Thomas Lückerath
Chefredakteur
Medienmagazin DWDL.de
Telefon: 0221 30216730
eMail: lueckerath@dwdl.de

veröffentlicht von am 7. Sep 2012. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de