ZDF-Koproduktion “Pina” ist Deutschlands Oscar-Kandidat





Deutschland schickt die ZDF-Koproduktion “Pina” von
Wim Wenders ins Rennen um den Auslands-Oscar. Die von German Films
berufene Jury sieht den Film als “filmisches Gesamtkunstwerk”. Der
Film vermittele “eine sinnliche Erfahrung von Tanz” und sei “ein
ausgezeichnetes Portrait einer großen deutschen Künstlerin”.

Wim Wenders hatte den außergewöhnlichen, in 3D gedrehten Film
begonnen, als Pina Bausch, die große Choreographin und Leiterin des
Tanztheater Wuppertal, noch lebte. Mitten in die Vorbereitungen des
Films platzte die Nachricht von ihrem Tod. Die Tänzerinnen und Tänzer
und Wim Wenders entschieden sich, den Film dennoch zu vollenden – mit
einzigartigem Resultat.

Seine Premiere feierte der Film während der diesjährigen
Berlinale. Im Frühjahr wurde er beim Deutschen Filmpreis als Bester
Dokumentarfilm prämiert. “Pina” entstand als Koproduktion von Neue
Roadmovies mit dem ZDF, dem ZDF-Theaterkanal und arte. Die Redaktion
liegt bei Wolfgang Bergmann, Gabriele Heuser und Dieter Schneider.

Bildhinweis: Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst,
Telefon: 06131 – 70-16100, und über
http://bilderdienst.zdf.de/presse/pina

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

veröffentlicht von am 8. Sep 2011. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de