ZDF-Fernsehrat Dr. Fritz Jaeckel künftig Aufseher über den WDR





Der frühere Staatsminister Dr. Fritz Jaeckel
vertritt das Land Sachsen künftig nicht mehr im Fernsehrat des ZDF,
da er ab Dezember 2019 dem Verwaltungsrat des Westdeutschen Rundfunks
angehören wird. Das berichtet das Hamburger Medienmagazin –new
business– (www.new-business.de) in seiner aktuellen Ausgabe. Er werde
sich am 13. Dezember bei der Sitzung des ZDF-Fernsehrates in
Magdeburg verabschieden und drei Tage später an der konstituierenden
Sitzung des WDR-Rundfunkrates teilnehmen, erklärte Jaeckel. Der
Aufseher eines Senders könne laut ZDF-Staatsvertrag nicht
gleichzeitig für eine andere Rundfunkanstalt tätig sein, schreibt
–new business–.

Der 56-jährige Jaeckel wurde vom Rundfunkrat des WDR in den
Verwaltungsrat des größten ARD-Senders gewählt. Hauptberuflich ist
der Jurist Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Nord
Westfalen in Münster.

Pressekontakt:
new business
Volker Scharninghausen
Telefon: 040-609009-71
scharninghausen@new-business.de

Original-Content von: new business, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 26. Okt 2019. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de