ZDF beim Bayerischen Fernsehpreis 2019 erfolgreich / Blauer Panther für Ulf Röller, „Aufbruch in die Freiheit“ und „Exodus?“ (FOTO)





Der ZDF-Korrespondent Ulf Röller ist am Freitag, 24. Mai 2019, mit
dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Auch der ZDF-Film
„Aufbruch in die Freiheit“ und die ZDF/3sat-Dokumentation „Exodus? –
Eine Geschichte der Juden in Europa“ wurden bei der Preisverleihung
im Münchner Prinzregententheater geehrt.

Ulf Röller wurde in der Kategorie Information für seine
USA-Berichterstattung ausgezeichnet. Röller war von Oktober 2010 bis
Anfang 2019 ZDF-Studioleiter in Washington, im Sommer übernimmt er
die Leitung des Studios in Peking.

„Ulf Röller hat in tausenden von Schaltgesprächen und
Filmberichten den deutschen Fernsehzuschauern zu erklären versucht,
wie sich die amerikanische Nation von den Obama-Jahren zur Trump-Ära
wandelte“, begründete die Jury ihre Entscheidung. „Es gelang ihm
immer, kritische Distanz zur Regierungspolitik in Washington zu
wahren, aber gleichwohl niemals einem wohlfeilen Antiamerikanismus
das Wort zu reden.“

Schauspielerin Anna Schudt erhielt den Preis für die beste
Darstellerin für ihre Leistung im Emanzipationsdrama „Aufbruch in die
Freiheit“. Der Film von Regisseurin Isabel Kleefeld skizziert die
Emanzipation einer Ehefrau auf dem Land in den 70er-Jahren. Das
Drehbuch stammt von Andrea Stoll, Heike Fink und Ruth Olshan.
Verantwortliche Redakteurinnen im ZDF sind Caroline von Senden und
Solveig Cornelisen.

„Anna Schudt gelingt es, mit ihrer Darstellung der Erika Gerlach
von der ersten bis zur letzten Minute zu fesseln“, heißt es im Urteil
der Jury. „Sie verleiht dem Emanzipationsprozess, den der Film zum
Thema hat, Würde und Authentizität und erschafft die Stimme einer
Frau, die selten im Fernsehen gehört wird.“

In der Kategorie Kultur und Bildung wurde Gero von Boehm als
Produzent und Regisseur von „Exodus? Eine Geschichte der Juden in
Europa“ ausgezeichnet. „Exodus?“ ist eine von ZDF und 3sat
koproduzierte Dokumentation mit Christopher Clark, die im ZDF als
„Terra X“-Zweiteiler ausgestrahlt wurde und vorab in 3sat in einer
90-minütigen Fassung zu sehen war. Die Redaktion haben Stefan
Brauburger, Georg Graffe und Anja Greulich, die Leitung hat Prof.
Peter Arens (ZDF-Hauptredaktion „Geschichte und Wissenschaft“).

In „Exodus? Eine Geschichte der Juden in Europa“ spanne Gero von
Boehm ein Panorama über 2000 Jahre schicksalsschwerer Geschichte auf,
urteilte die Jury. „Mit diesem Film ruft uns Gero von Boehm erneut
ins Gedächtnis: Was seit jeher gelten sollte, ist heute wichtiger
denn je: In unserer Gesellschaft ist kein Platz für Bedrohung durch
Hass und Hetze.“

Der Bayerische Fernsehpreis wurde in diesem Jahr zum 31. Mal
vergeben. Preissymbol ist die Porzellanfigur Blauer Panther.

Biografie von Ulf Röller:
https://presseportal.zdf.de/biografie/Person/ulf-roeller/

„Exodus? Eine Geschichte der Juden in Europa“ in der ZDFmediathek:
https://ly.zdf.de/S9II/

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108,
pressedesk@zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 24. Mai 2019. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de