YouTube zeigt exklusiv Paul McCartney-Konzert aus dem Londoner Hyde Park auf BORN HIV FREE-Kanal





Paul McCartneys Konzert im Londoner Hyde Park ist der erste Liveauftritt aus Europa, der weltweit auf YouTube übertragen wird. Diese Premiere können sich Webnutzer noch bis einen Monat nach dem Konzert auf YouTube ansehen. Zusätzlich können sie mehr über BORN HIV FREE erfahren und die Kampagne mit einem einfachen Mausklick unterstützen.

McCartney ist erst zweimal im Hyde Park aufgetreten – das erste Mal, als er zu „Live 8“ im Jahr 2005 das Eröffnungs- und das Abschluss-Konzert gab und das zweite Mal, als er als Überraschungsgast bei einem Neil Young-Konzert letzten Sommer die Beatles-Hymne „A Day In The Life“ performte. Das Konzert am Wochenende ist Teil von McCartneys neuer „Up and Coming Tour“, die in den USA bereits gestartet ist. Außerdem bildet der Auftritt im Hyde Park den Abschluss einer erfolgreichen Reihe von Konzerten in Großbritannien und Irland, im Zuge derer McCartney als Headliner beim „Isle Of Wight-Festival“ auftrat und sein erstes Solo-Konzert in einem großen Stadion gab, im legendären schottischen Hampden Park Stadion. Genau wie seine erfolgreichen Headlinerkonzerte der letzten Jahre, hat auch die neue Tour sämtliche Kartenverkaufsrekorde weltweit gebrochen.

Die Playlist für das Konzert im Hyde Park ist für McCartney typisch facettenreich und enthält Lieder der Beatles und der Wings. Während des zweistündigen Auftritts wird er außerdem Stücke aus seinen Soloalben präsentieren – inklusive Songs aus dem Album „Electric Arguments“ von The Fireman aus dem Jahr 2008.

Die BORN HIV FREE-Kampagne – für die sich McCartney mit diesem Konzert stark macht – wurde ins Leben gerufen, damit die Öffentlichkeit die Arbeit und den Kampf des Globalen Fonds für eine Welt unterstützen kann, in der bis 2015 kein Kind mehr HIV-infiziert geboren wird. Sie vereint weltbekannte Künstler, um mutige und innovative Arbeiten in einem optimistischen Ton umzusetzen. Der Aufruf, die Mutter-Kind-Übertragung von HIV bis 2015 komplett zu stoppen, ist absolut realistisch.
Die Botschaft der Kampagne lautet: “Wir können diese Übertragung innerhalb der nächsten fünf Jahren stoppen. Eine Welt, in der alle Kinder HIV-frei geboren werden, ist jetzt möglich.“

Bei der Bekanntgabe von Carla Bruni-Sarkozy als Botschafterin des Globalen Fonds zum Schutz von Frauen und Kindern vor AIDS im Dezember 2008 erklärte sie, was sie als Repräsentantin bewirken möchte: Die Welt der Kunst, Kultur, Mode und Unterhaltung mobilisieren, damit gesichert ist, dass alle Kinder HIV-frei geboren werden. Aus dieser Selbstverpflichtung heraus ist die Kampagne entstanden und hat neben Paul McCartney bereits weitere weltbekannte Künstler als Unterstützer gewonnen, z.B. Amy Winehouse, U2 und Jean-Paul Gaultier.

„Ich möchte Paul McCartney danken, dass er seine Performance nutzt, um die BORN HIV FREE-Kampagne zu unterstützen“, sagt Carla Bruni-Sarkozy über das „Hard Rock Calling“-Konzert. „Durch diese Live-Übertragung teilen wir unseren Glauben an eine Welt, in der alle Kinder HIV-frei geboren werden.“

Julien Civange, Produzent der BORN HIV FREE-Kampagne, ergänzt: „Live Nation hat es durch das ‚Hard Rock Calling’-Konzert möglich gemacht, dass Paul McCartney seine Unterstützung für die Kampagne auf einem komplett neuen Weg öffentlich zeigen kann. Durch die Live-Übertragung auf YouTube kann jeder daran teilhaben, wie einer der wenigen Musiklegenden unserer Zeit sich für einen guten Zweck stark macht.“

Paul McCartneys Konzert und seine Unterstützung helfen dem Globalen Fonds, die öffentliche Bekanntheit der Kampagne zu steigern. Es animiert die Menschen, sich online auf der Kampagnenseite zu registrieren, um mit vielen Stimmen den Regierungschefs der Geberländer zu signalisieren, den Globalen Fonds weiterhin und mit umfangreicheren finanziellen Mitteln zu unterstützen. Denn auf diese Weise ist eine Welt möglich, in der bis 2015 kein Kind mehr HIV-infiziert geboren wird.

Indem sich das Internet-Videoportal YouTube für BORN HIV FREE stark macht, konnte die Bekanntheit der Kampagne erheblich gesteigert werden – vor allem durch das Bereitstellen einer einfach zugänglichen Plattform, die es Millionen Menschen ermöglicht, das Paul McCartney-Konzert zu sehen.

veröffentlicht von am 30. Jun 2010. gespeichert unter Musik, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de