„Wissenschaft am Donnerstag“ in 3sat: „scobel“über „Neue Wege in der Entwicklungspolitik“ (FOTO)





Donnerstag, 20. September 2018, 21.00 Uhr
Live

Entwicklungshilfe gilt als das Mittel zur Bekämpfung von
Fluchtursachen – und steht damit ganz oben auf der Liste von
politischen Vorhaben. Denn nie waren mehr Menschen weltweit auf der
Flucht. Im Rahmen von „Wissenschaft am Donnerstag“ diskutiert Gert
Scobel am Donnerstag, 20. September 2018, live ab 21.00 Uhr in der
3sat-Sendung „scobel – Neue Wege in der Entwicklungspolitik“ mit
seinen Gästen zum Thema. Zuvor um 20.15 Uhr zeigt 3sat im Rahmen von
„Wissenschaft am Donnerstag“ die Dokumentation „Versuchslabor Armut“.

Die Spuren des Kolonialismus und die anhaltende Ausbeutung
rohstoffreicher Länder stellen zusammen mit den Folgen der
Klimaveränderung eine Gefahr für die Weltgemeinschaft dar. 2015
befanden sich nach UNHCR-Angaben 65,3 Millionen Menschen auf der
Flucht, Tausende verloren dabei ihr Leben. Ein ausgereiftes
Maßnahmenpaket für ein angemessenes Krisenmanagement, national wie
international, fehlte. Und in Deutschland führte die Situation zu
einer schweren Regierungskrise. Jetzt rückt die Bekämpfung von
Fluchtursachen wieder ins Zentrum des politischen Interesses. Doch
wie muss eine verantwortungsvolle, menschliche und nachhaltige
Entwicklungspolitik angesichts der globalen humanitären
Herausforderungen aussehen? Wie können Frieden und Stabilität
anstelle nationalistischer Interessen gefördert werden? Wie lassen
sich humanistische Grundprinzipien, Menschenrechte und demokratische
Werte global etablieren? Über diese und weitere Fragen diskutiert
Gert Scobel mit dem ehemaligen luxemburgischen UN-Diplomaten Jean
Feyder, dem Geschäftsführer von Südwind e.V. – Institut für Ökonomie
und Ökumene, Pedro Morazán, und dem Migrationsforscher Stefan Rother
von der Universität Freiburg.

Zuvor, um 20.15 Uhr, zeigt 3sat die Dokumentation „Versuchslabor
Armut“. Mehr als vier Milliarden Euro spenden die Deutschen jährlich
für Hilfsprojekte. Aber bringt die Hilfe wirklich etwas? Eine neue
Generation von Entwicklungshelferinnen und -helfern will diese Frage
mit Methoden beantworten, die bisher aus den Naturwissenschaften
bekannt waren: mit Zufallsexperimenten und Kontrollgruppen.

„Wissenschaft am Donnerstag“: In 3sat steht der Donnerstagabend im
Zeichen der Wissenschaft. Um jeweils 20.15 Uhr beleuchtet eine
Dokumentation relevante Fragen aus Natur- und Geisteswissenschaften,
Kultur und Technik. Im Anschluss um 21.00 Uhr diskutiert Gert Scobel
mit seinen Gästen zum Thema.

Eine Übersicht zur Sendung finden Sie im 3sat-Pressetreff unter:
https://ly.zdf.de/WIU/

Ansprechpartnerin: Marion Leibrecht, Telefon: 06131 – 70-16478;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/wad

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 18. Sep 2018. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de