Wirtschaftsmagazin „enorm“ stockt in Redaktion, Verlag und Außendienst kräftig auf





Hamburg, 31. August 2010 – Das neue Wirtschaftsmagazin „enorm“ (www.enorm-magazin.de) baut seine personellen Kapazitäten in Redaktion und Verlag kräftig aus und verfügt nun über einen eigenen Außendienst, der die Zeitschrift an allen wichtigen Standorten repräsentiert und vermarktet.

Im Range eines stellvertretenden Chefredakteurs ist Marc Winkelmann (35) an Bord gekommen. Er war zuvor als freier Journalist und Textchef unter anderem tätig für den Tagesspiegel, das Handelsblatt, die Süddeutsche Zeitung, Neon und das Lufthansa Magazin. Winkelmann vertritt die stellvertretende Chefredakteurin Oda Albers, die sich derzeit in der Elternzeit befindet.

Im September stößt Stefanie Wilke (46) als Beraterin der Chefredaktion zum „enorm“-Redaktionsteam hinzu. Wilke gehörte zum Entwicklungsteam von Gala und Amica, arbeitete als Redakteurin bei MAX und war Mitglied der Chefredaktion bei Woman. Zuletzt arbeitete die freie Journalistin bei Vanity Fair und Stern.

Als Redakteur und Chef vom Dienst verstärkt Phillip Bittner (32) die Redaktionsmannschaft. Zuletzt schrieb er für das Audi magazin sowie das Männermagazin FELD HOMMES, davor war er unter anderem bei PLAYER und dem Fußballmagazin 11Freunde.

Auf Verlagsseite hat Alexandra Frantz (37) Anfang Juli als Marketing Manager angefangen. Für das Wirtschaftsmagazin entwickelt sie vertriebsorientierte und maßgeschneiderte Marketingkooperationen. Vor ihrer Zeit als Verkaufsleiterin für die Gruner + Jahr-Titel Brigitte, Park Avenue und Emotion war sie im Anzeigenmarketing des Jahreszeiten Verlags sowie der Verlagsgruppe Milchstrasse tätig, dort zuletzt als Referentin der Amica und Tomorrow Verlagsleitung.

Ansprechpartner für Anzeigenkunden in Berlin und Ostdeutschland ist ab sofort Matthias Benz (51). Er arbeitete unter anderem als freier Journalist und Anzeigenleiter von Das Blatt. Seit 2004 ist er geschäftsführender Gesellschafter von Print Contact und betreut Titel wie Die Zeit, Homes & Gardens und Süddeutsche Zeitung.

Andreas Fuchs (45) repräsentiert „enorm“ künftig von Neuss aus in Nordrhein-Westfalen. Fuchs war zunächst bei MediaCom in Düsseldorf angestellt, anschließend wechselte er zum Mediahaus Ströbel (heute Mediaedge:cia). Seit 1998 ist er selbstständig und betreut mit seinem Team unter anderem die Titel Markt und Mittelstand, Deutsches Handwerksblatt und StartingUp.

Im Südwesten Deutschlands wird „enorm“ von Jörg Bachmann (50) vermarktet. Bachmann ist seit 1998 in Stuttgart als Verlagsrepräsentant tätig. Vorher war er lange bei Axel Springer in Hamburg als Verkaufsleiter tätig. Neben dem neuen Wirtschaftstitel betreut er mit seinem Team Die Welt, Welt am Sonntag, Berliner Morgenpost und die PC Welt.

Dirk Struwe (45) übernimmt von Hamburg aus die „enorm“-Repräsentanz im Raum Norddeutschland. Er ist seit sechs Jahren selbständig und vermarktet mit seinem dreiköpfigen Team Titel für die Verlage Delius Klasing und IDG sowie die Hamburger Morgenpost. Zuvor war Struwe auf Agentur- und Medienseite tätig, beispielsweise als Vermarkter von Horizont und der Hamburger Morgenpost.

Den Bereich Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland deckt künftig Uwe Stolte (51) ab. Der Medienberater arbeitet seit mehr als 20 Jahren in Frankfurt als Vertreter für Wirtschafts- und Mittelstandsmedien, darunter das Handwerk Magazin, die Deutsche Handwerkszeitung und starting up.

veröffentlicht von am 31. Aug 2010. gespeichert unter Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de