Wie gefährlich ist konservatives Denken? / ZDF-Philosoph Richard David Precht im Gespräch mit „Cicero“-Chefredakteur Christoph Schwennicke (FOTO)





Vor dem Hintergrund der Pegida-Bewegung, die zurzeit Tausende auf
die Straßen treibt, um ihre Abwehr gegen Fremdes und ihren Unmut über
die Politik, von der sie sich nicht ernst genommen fühlen, zu äußern,
diskutiert Richard David Precht am Sonntag, 1. Februar 2015, 0.00
Uhr, im ZDF mit dem „Cicero“-Chefredakteur Christoph Schwennicke.

Müssten es Konservative nicht eigentlich schätzen, dass gläubige
Muslime so konservativ und werteorientiert sind wie sie selbst?
Steckt das zurzeit so viel beschworene Abendland vielleicht in einer
hausgemachten Wertekrise? Precht fragt: „Heimatliebe – Fremdenhass.
Wie gefährlich ist konservatives Denken?“ Haben die Konservativen in
der Gegenwart überhaupt noch einen legitimen Ort?

www.precht.zdf.de

http://twitter.com/zdf

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über https://pressefoto.zdf.de/presse/precht

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

veröffentlicht von am 28. Jan 2015. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de