Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur Veranstaltungsreihe»Wege durch das Land«





Durch Stürme bekommen die Bäume tiefere Wurzeln
– wenn es eine Erkenntnis gibt, die das Wesen der »Wege durch das
Land« erfasst, dann diese. Noch vor einem Jahr hingen tiefschwarze
Wolken über dem Literatur- und Musikfest – und jetzt? Alle
Forderungen beglichen. Fördergelder sprudeln. Das Stammkapital wird
verdreifacht. Wenn die »Wege« jetzt aus dem Ungemach hervorgehen, als
hätten sie eine Frischzellenkur hinter sich, dann ist das Idealisten
zu verdanken, deren Einsatz nicht hoch genug einzuschätzen ist. Hut
ab vor den Anstrengungen der kulturaffinen Finanzexperten und der
überaus spendablen Gesellschafter. Chapeau, ihr Künstler. Was Helene
Grass und Albrecht Simons von Bockum Dolffs mit dem Team des
Literaturbüros im zweiten Jahr in Folge möglich machen, ist
staunenswert. Und da entsteht ja auch Neues. Die Tradition wird
gewahrt, aber die »Wege« öffnen sich: dem Jazz, dem Pop, dem Kino.
Loriot ante portas! Ab Montag gibt–s Karten. Zwei Tage, dann sind sie
weg. Kein Wunder angesichts dessen, was dieses wunderbare Festival
uns gibt.

Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 16. Mrz 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de