„Wer weiß denn sowas?“ und „Morden im Norden“ mit Staffel-Bestwerten





Erfolgreicher Wochenstart im Vorabendprogramm des
Ersten: 3,42 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sahen gestern
„Wer weiß denn sowas?“ mit Kai Pflaume; der Marktanteil lag bei 16,2
Prozent. Die Folge 336, in der die Teamchefs Bernhard Hoëcker und
Elton mit Marco Rima und Bernd Stelter an ihrer Seite gegeneinander
antraten, erzielte damit die höchste Reichweite der aktuellen
Staffel.

Auch die 79. Folge von „Morden im Norden“ hat gestern mit 2,88
Millionen Zuschauern einen neuen Reichweitenrekord für die laufende
Staffel aufgestellt. Der Marktanteil von 11,1 Prozent ist ebenfalls
ein neuer Spitzenwert. In „Schwere Zeiten“ (Drehbuch: Tanja Bubbel,
Regie: Dirk Pientka), der vorletzten Folge der aktuellen Staffel,
ermittelten die Lübecker Kommissare Finn Kiesewetter (Sven Martinek)
und Lars Englen (Ingo Naujoks) im Fall eines vermissten Buchhalters
und seiner tot aufgefundenen Kollegin, die verdächtigt werden,
Firmenspionage betrieben zu haben.

Pressekontakt:
E-Mail: pressedienst@daserste.de
www.daserste.de
www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 30. Okt 2018. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de