Weltweite Besorgnis um Klimawandel: Medien müssen informieren und aufklären





Menschen in aller Welt empfinden den globalen Klimawandel mehrheitlich nach wie vor als Bedrohung. Von den Medien erwarten sie mehrheitlich, dass diese die Öffentlichkeit nicht nur informieren, sondern auch über Klimawandel und seine Folgen aufklären. Zugleich ist die Zahl derer, die sich keine Sorgen machen, in den vergangenen zwei Jahren gestiegen: von vier Prozent 2008 auf jetzt neun Prozent.
Das sind Ergebnisse einer weltweiten Studie des Marktforschungsunternehmens Synovate in Kooperation mit der Deutschen Welle. Die Meinungsforscher haben über 13.000 Menschen in 18 Ländern zu ihren Einschätzungen befragt – bezüglich des Bedrohungspotenzials und der Auswirkungen des Klimawandels und zu ihren Erwartungen an die Medien bei diesem Thema. Die Ergebnisse wurden auf dem Deutsche Welle Global Media Forum in Bonn vorgestellt. Thema der internationalen Konferenz vom 21. bis 23. Juni: „THE HEAT IS ON – der Klimawandel und die Medien“.
Die „Synovate Climate Change Study 2010“ ist die dritte Erhebung, die das Unternehmen zu dieser Thematik durchgeführt hat. Gefragt wurden unter anderem Menschen in Deutschland und Frankreich, Brasilien und die USA, Russland, China und Südafrika. In Deutschland, Großbritannien und der Türkei sind mehr als 60 Prozent der Befragten um das Klima besorgt, in den Niederlanden (38 Prozent), Russland (42) und den USA (54) hingegen deutlich weniger.
Als „gute oder ausgezeichnete Quelle“ für Informationen zum Klimawandel nennen die Befragten insgesamt Fernsehen (50 Prozent), Webseiten (48 Prozent) und Tageszeitungen (44 Prozent). Fernsehen genießt besonders hohen Stellenwert in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE, 87 Prozent), China (85) und Japan (78). Für Webseiten sind dies China (81), Großbritannien (71) und die VAE (64), für Tageszeitungen Japan und China (78), VAE (76) und Brasilien (59). In Russland und Südafrika geben deutlich weniger Befragte an, dass die unterschiedlichen Medien eine nützliche Informationsquelle seien.
32 Prozent der Befragten insgesamt geben an, dass Soziale Netzwerke und Blogs eine gute Informationsquelle sind – in China sind es 71, in den VAE 61, in Brasilien 44 Prozent. „Wir sehen hier ein wachsendes Potenzial, da diese Medien insbesondere von der jungen Generation genutzt werden. Es ist wesentlich, dass die junge Generation die Wirkung des Klimawandels versteht, da sie künftig die Verantwortung für diesen Planeten haben wird“, sagte Steve Garton, Global Head of Media bei Synovate, bei der Vorstellung der Ergebnisse in Bonn.
Erik Bettermann, Intendant der Deutschen Welle, sieht die Medien in der Pflicht: „Medien müssen zentrale Zukunftsthemen so objektiv wie möglich abbilden und verständlich machen. Zugleich wird es wichtiger, dass Journalisten mit gut recherchierten Geschichten Bewusstsein fördern, dass jeder Einzelne etwas tun kann. Sie müssen ein Forum bieten für den Austausch von Ideen und Meinungen und dürfen sich nicht vereinnahmen lassen, weder von jenen, die um der Sensation willen fragwürdige Katastrophen-Szenarien entwickeln, noch von jenen, die voreilig Entwarnung geben.“
Der „Synovate Climate Change Study 2010“ zufolge sind zum einen 88 Prozent der Befragten der Meinung, dass die Industrie die Hauptverantwortung für den Kampf gegen mögliche Klimaveränderungen trägt. Zugleich geben mehr als 70 Prozent an, bereits etwas gegen den Klimawandel getan zu haben oder tun zu wollen. Knapp die Hälfte ist bereit, mehr in umweltfreundliche Produkte zu investieren.
Deutsche Welle Global Media Forum 21. ? 23. Juni 2010 in Bonn: www.dw-gmf.de
Fotowettbewerb: www.dw-gmf.de/hotshots
Presseblog: http://blogs.dw-world.de/presse
Fotos: www.flickr.com/deutschewelle/sets
Mitschnitte: http://soundcloud.com/dwgmf
Twitter: http://twitter.com/dw_gmf
YouTube http://www.youtube.com/user/DWGMF2010
Pressemitteilung und mehr: www.dw-world.de/presse
Pressemitteilungen als rss-feed: feed://partner.dw-world.de/syndication/feeds/presse.827.rdf
www.synovate.com

veröffentlicht von am 21. Jun 2010. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de