WDR-Podcast –COSMO Glotz& Gloria– mit Berlinale-Special





Wenn am 1. März die Berlinale startet, dann müssen Publikum, Filmschaffende und auch die Fachpresse erstmal auf große Präsenz-Veranstaltungen verzichten.

Deshalb hat sich der WDR etwas Besonderes für die Fans des Filmfestivals überlegt, die diesmal nicht dabei sein können. Die Berlinale wird mit einer Sonderedition des WDR-Serienpodcasts „COSMO Glotz & Gloria“ begleitet. Vom 1. bis 5. März erscheint täglich eine Folge, in der die beiden Hosts Emily Thomey und Jörn Behr Film- und Serienmacher:innen den roten Teppich ausrollen.

Schiwa Schlei, Programmchefin von WDR COSMO, freut sich auf das Projekt: „Mit dem Podcast haben wir die Chance, die Berlinale ein Stückchen näher ans Publikum heranzuholen. Obwohl die Kinos noch geschlossen sind.“

Zugesagt haben bisher Julian Radlmaier, der Autor und Regisseur der WDR-Koproduktion „Blutsauger“, die auf der Berlinale ihre Weltpremiere feiert. Für das Drehbuch ist Radlmaier bei der Berlinale 2019 mit dem deutschen Drehbuchpreis „Goldene Lola“ ausgezeichnet worden.

Aus dem Serienbereich wird unter anderem der Österreicher David Schalko („Braunschlag“) zu Gast sein, der Showrunner der sechsteiligen Miniserie „Ich und die Anderen“. David Schalko liefert damit den einzigen deutschsprachigen Beitrag zur Berlinale Series, dem Serienfestival innerhalb der Berlinale.

Wie dreht man Filme und Serien während einer Pandemie? Wie bleibt man kreativ trotz Lockdown-Lethargie? Das sind nur zwei von vielen Themen, die Emily Thomey und Jörn Behr mit ihren Gästen besprechen wollen. Über die besondere Herausforderung, ein Festival während Corona zu organisieren, wird Julia Fidel berichten. Sie ist die Leiterin der Berlinale Series.

Im Podcast soll es auch einen generellen Blick auf die Entwicklungen in der Branche geben. Natürlich gibt es auch jede Menge Futter für die eigene Watchlist – mit Film- und Serientipps, Empfehlungen und Kritik.

Der Podcast „COSMO Glotz & Gloria“ setzt deutsche und internationale Serien in einen gesellschaftlichen Kontext. Die Sonderausgabe zur Berlinale erscheint in der Zeit vom 1. bis 5. März auf allen gängigen Plattformen.

Der Link zum Podcast:

https://www1.wdr.de/radio/cosmo/podcast/glotz-und-gloria/glotz-und-gloria-berlinale-spezial-100.html

Der WDR ist in diesem Jahr mit zwei Kino-Koproduktionen bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin vertreten: Christian Schwochows „Je Suis Karl“ (WDR/rbb/ARD Degeto/ARTE) wird in der Sektion Berlinale Special gezeigt. In der im letzten Jahr neu eingeführten Reihe Encounters läuft „Blutsauger“ (WDR/ARTE) von Julian Radlmaier.

Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de

Pressekontakt:

WDR Kommunikation
Telefon 0221 220 7100
kommunikation@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 26. Feb 2021. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung, Radio. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de