WDR Fernsehen: Wohin mit uns? / Vierteilige Doku von Hier und Heute und tag7 / Samstag, 3./10./17./24. Januar 2015, jeweils 18.20 bis 18.50 Uhr





Es ist die größte Umbruchsituation ihres
Lebens. Sie geben ihr altes Leben auf, weil sie nicht einfach so
weitermachen können und wollen. Marlene und Michael Boes müssen das
geliebte Haus verkaufen. Barbara Pinnig wagt mit 70 Jahren einen
Neuanfang im Süden. Clemens und Anneliese Ewerth sind sich noch nicht
einig, wie und wo sie leben wollen. Sie alle brechen auf und fangen
im Alter nochmal von vorne an. Diese Menschen verbindet die Suche
nach den Glücksmomenten, die noch auf sie warten. Alle stellen sich
der hochemotionalen Frage, die viele Menschen lange verdrängen:
„Wohin mit uns?“

Folge 1: „Wir wollen selber entscheiden“ / Samstag, 3. Januar
2015, 18.20 bis 18.50 Uhr

Michael Boes ist bereits im Rentenalter. Aber der
Insolvenzverwalter seiner Firma will Geld sehen, und so arbeitet der
Handwerker immer weiter. Das kleine Haus in Köln-Ehrenfeld ist sein
ganzer Stolz. Aber nun muss er mit seiner kranken Frau ausziehen, der
Schulden wegen.

Die 70-jährige Barbara Pinnig zieht es in den Süden – nach
Teneriffa. Von ihren Kindern und Enkeln muss sich die pensionierte
Sportlehrerin verabschieden. Aber in Los Cristianos warten viele
deutschsprachige Freunde. Zurückkommen möchte sie nicht, sie will auf
der Insel bleiben – bis zum Schluss. Uns so fliegt sie davon – ohne
Rückflugschein.

Anneliese und Clemens Ewerth ziehen ebenfalls weg. Weg von ihrer
„Heimatscholle“ in einem grünen Vorort Kölns, in die Stadtmitte – in
eine noble Altenresidenz. Clemens Ewerth ist eine sichere Behausung
mit schneller Hilfe für den Notfall wichtig. Seine Frau Anneliese
ziert sich, in die kleine Zweizimmerwohnung der Altenresidenz zu
ziehen, denn noch sei ja alles gut.

Folge 2: „Man kann nicht alles haben“ / Samstag, 10. Januar 2015,
18.20 bis 18.50 Uhr

Endlich ist Barbara Pinnig Mitglied der deutschsprachigen Gemeinde
in Los Cristianos. Aber halten die Menschen dort auch das, was sie
sich von ihnen erhofft – richtige Freundschaften?

Das Haus von Michael und Marlene Boes wird versteigert. Bei einem
Gang durch die Etagen wird ihm bewusst, wie viel ihn mit diesem Ort
verbindet – Kinder, Familie, sein ganzes Leben. Sie müssen raus und
wissen noch nicht wohin. Aber es sind nicht nur die Geldsorgen, die
ihn plagen. Seine Frau Marlene schafft es nicht aus dem Bett
aufzustehen und in den Rollstuhl zu kommen. Und dabei träumt Michael
Boes von einem Urlaub auf den Kanarischen Inseln.

Der Umzug von Anneliese und Clemens Ewerth in die Altenresidenz
steht fest. Anneliese ist nach wie vor nicht begeistert – auch, weil
Kater Timmy nun in einer Wohnung ohne Garten leben muss. Aber es gibt
kein Zurück mehr. Sie beginnen ein neues Kapitel ihres Lebens.

Folge 3: „Ich sag jetzt erstmal: Für immer!“ / Samstag, 17. Januar
2015, 18.20 bis 18.50 Uhr

Für Barbara Pinnig ist Teneriffa das Paradies. Sie ist keine
Touristin mehr und muss sich bei den Behörden anmelden. Da sie nie
einen Spanisch-Kurs besucht hat, gerät der Gang zum Amt zu einem
skurrilen Unterfangen mit überraschendem Schluss. Ihre nicht
vorhandenen Spanisch-Kenntnisse wird sie nun mit Roberto, einem
spanischen Bekannten, aufbessern.

Michael Boes sucht händeringend eine behindertengerechte Wohnung –
am liebsten in seinem Viertel, Köln-Ehrenfeld. Doch der Besuch beim
Wohnungsamt verläuft desillusionierend. Von Wut und Trauer gepackt,
verlässt Michael Boes das Amt mit leeren Händen.

Die bevormundende Art der Behandlung in der Altenresidenz stößt
Anneliese Ewerth sauer auf, ihren Mann beruhigt die Sicherheit. Die
2.600 Euro Miete können sie verschmerzen, denn der Ertrag vom Verkauf
ihrer Wohnung hat sie liquide gemacht. Aber wie lange reicht das
Geld?

Folge 4: „Du weißt nicht, was passiert“ / Samstag, 24. Januar
2015, 18.20 bis 18.50 Uhr

Michael Boes hat eine Wohnung gefunden. Und seine bettlägerige
Frau Marlene sitzt das erste Mal nach mehreren Jahren in einem
Rollstuhl. Es könnte ein Moment des Glücks sein, wäre der Anlass
nicht so traurig. Sie verlassen das geliebte Haus. Und es gibt noch
eine große Frage: Reicht der Ertrag des Hausverkaufs für die Deckung
ihrer Schulden?

Clemens Ewerth genießt die Vorzüge der Altenresidenz. Anneliese
hat sich noch nicht so gut eingelebt. Trotzdem geht sie gerne mit
ihrem Mann und neuen Freunden in die Restaurants des Hauses. Außerdem
verwirklichen sie sich einen Traum: Sie reisen nach Lissabon.

Barbara Pinnig ist auf Teneriffa angekommen. Sie und ihre Freunde
wollen hier alt werden. Doch wie stellen sich die deutschen
Auswanderer das Sterben auf der Insel vor?

Autoren: Nicole und Martin Rosenbach

Redaktion: Johanna Holzhauer, Emanuela Penev, Dorothee Pitz

Fotos finden Sie unter www.ard-foto.de

Auf www.hierundheute.de können Sie sich schon jetzt alle vier
Teile vorab anschauen.

Pressekontakt:
Angela Kappen, Sonja Steinborn
WDR Presse und Information
Presse Regionalfernsehen
Funkhaus Düsseldorf
Telefon 0211/8900-506
presse.duesseldorf@wdr.de

veröffentlicht von am 30. Dez 2014. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de