WDR 5: Neues Programmschema ab 2021





WDR 5 ändert sein Programm. Im neuen Jahr wird es mehr aktuelle Informationen in der Nacht, Neuerungen bei den Traditionssendungen „Mittagsecho“ und „Echo des Tages“ sowie mehr Sendeplätze für hochwertige Feature und Dokumentationen geben.

„Man nennt das wohl aus der Not eine Tugend machen“, sagt Valerie Weber, WDR-Programmdirektorin, zuständig für die Fachbereiche NRW, Wissen und Kultur: „Durch den Ausstieg des NDR aus der jahrzehntelangen Kooperation haben wir nochmal genau hingeschaut: Was trauen wir uns finanziell auch alleine zu, was machen wir künftig in Kooperation mit anderen ARD-Wellen, und was ist das Alleinstellungs­merkmal von WDR 5. So hat das Team die Informationsstrecken auf WDR 5 überarbeitet und wird ab 2021 stärker die Perspektive aus Nordrhein-Westfalen auf das nationale und internationale Geschehen berücksichtigen und sich mehr Raum für Vertiefung, Einordnung und konstruktive Ansätze geben.“

Die traditionsreichen Informationssendungen „Mittagsecho“ und „Echo des Tages“ berichten – mit neuem Konzept – weiterhin verlässlich über die tagesaktuellen Ereignisse. Dazu wird das „Mittagsecho“ um ein 20-minütiges Feature mit vertiefenden Informationen ergänzt.

Mit der Übernahme der neu entwickelten ARD Infonacht des NDR bietet WDR 5 den Hörer*innen zudem ab 23 Uhr mehr Aktualität in der Nacht. Hochwertige Feature bekommen mehr Sendezeit. Mit der Audio-Ausgabe des Magazins „sport inside“ sind künftig am Samstagabend hintergründige und investigative Berichte aus dem Sport zu hören. Am Sonntagabend werden ab 2021 längere Feature und Reportagen der ARD-Auslandskorrespondentinnen und -korrespondenten gesendet. Neu ist auch ein Sendeplatz für Interviews am Sonntagnachmittag. Den Anfang macht Sandra Maischberger mit der ersten Staffel ihres Podcasts.

Hintergrund für die Programmänderungen ist die Beendigung einer langjährigen Zusammenarbeit des WDR mit dem Norddeutschen Rundfunk. Dieser hatte den WDR darüber informiert, dass er sich wegen dringend notwendiger Sparmaßnahmen im kommenden Jahr aus einigen Kooperationen zurückziehen wird. Darunter ist auch das historische Kalenderblatt „Zeitzeichen“, das der Westdeutsche Rundfunk weiter produzieren und wie gewohnt ausstrahlen wird. Um den finanziellen Mehraufwand im WDR 5 Tagesprogramm beim „Mittagsecho“, „Echo des Tages“ und „Zeitzeichen“ zu leisten, werden auch Sendungen entfallen, wie die „Berichte von heute“, die „Funkhausgespräche“ und die „Polit-WG“.

Pressekontakt:

Ingrid Schmitz
WDR Unternehmenssprecherin
kommunikation@wdr.de
0221 220 7100

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7899/4794122
OTS: WDR Westdeutscher Rundfunk

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 17. Dez 2020. gespeichert unter Allgemein, Radio. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de