WAZ: Mircos Eltern können mit Verfilmung der Tragödie „gut leben“





Die Eltern des 2010 ermordeten Mirco aus Grefrath können mit der
Verfilmung der Tragödie „gut leben“, wie sie der WAZ in einem Interview erzählt
haben. Der ZDF-Film mit dem Titel „Ein Kind verschwindet“, der am 22. Oktober um
20.15 Uhr ausgestrahlt wird, sei „ungefähr so geworden“, wie sie ihn sich
vorgestellt hätten. Im Großen und Ganzen sei alles „nah– an der Realität“, sagte
Sandra Schlitter der Zeitung. Sie räumte ein, dass sie und ihr Mann anfangs
lange überlegt hätten, ob sie den Film unterstützen sollten, der mit echten
Namen und Örtlichkeiten arbeitet. Der Mörder des Jungen wurde 2011 wegen Mordes
zu einer lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 11. Sep 2018. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de