WAZ: Bestsellerautorin Dörte Hansen bereut nicht, das Dorf verlassen zu haben





Bestellerautorin Dörte Hansen (54, „Altes Land“)
erzählt im neuen Roman „Mittagsstunde“ von den Auswirkungen des
Fortschritts auf ihr Heimatdorf – die auch ihr eigenes Leben
betrafen. Im Interview mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung
(WAZ, Freitagausgabe) sagte sie: „Dass ich hier sitze, dass ich
überhaupt Abitur machen konnte, studieren konnte, ist letztlich auch
Folge eines Umdenkens: Die Bildungswelle der 60er Jahre führte dazu,
dass plötzlich ein Bücherbus in unser Dorf kam.“ So sei früh für sie
klar gewesen: „Ich wollte unbedingt weg vom Dorf, auch wenn mir dort
niemand etwas getan hatte. Es hat nie eine Alternative gegeben.“
Anders als ihr Romanheld habe sie diesen Schritt nie bereut, obwohl
die Freiheit ihren Preis habe: „Das ist eine Aufgabe, die man hat,
wenn man sich gegen das Dorf entscheidet: Man muss überlegen, wohin
man will. Das ist vielleicht ein Prozess, der nie abgeschlossen ist:
Die Frage, wie möchte ich leben, wird mich beschäftigen, so lange ich
lebe.“

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 18. Okt 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de