Was wirklich zählt: Foto-Website zeigt Senioren mit dem wichtigsten Gegenstand in ihrem Leben





Frankfurt am Main ? Was zählt im Leben wirklich? Und: Was ist Materialismus wert?

Mit diesen Fragen hat sich der Frankfurter Fotograf Tom Abraham beschäftigt. Die Ergebnisse zeigt er ab heute in dem Fotoportfolio “Was wirklich zählt” (www.was-wirklich-zaehlt.de). Zu sehen sind Menschen zwischen 64 und 98 Jahren, abgebildet mit dem Gegenstand, der ihnen im Moment der Aufnahme am meisten am Herzen liegt.

Das Fotoprojekt “Was wirklich zählt” wurde von Tom Abraham initiiert und entstand in Kooperation mit Lebensherbst e.V., einem Verein zur Unterstützung pflegebedürftiger, älterer Menschen, dessen Schirmherrin die Schauspielerin Mariella Ahrens ist.
Hinter den Kulissen: Fotos erlauben einen sensiblen Einblick in die Persönlichkeit

Für die 96-jährige Emilie ist ein Foto der wichtigste Gegenstand, für Herbert, 80 Jahre alt, ist es ein Schaukelpferd, das wirklich zählt und die 86-jährige Anna darf Tom Abraham mit einem Strauß roter Rosen porträtieren. Neben einem kurzen Profil erzählt eine persönliche Geschichte zu jedem Foto davon, was die Senioren mit dem von ihnen ausgewählten Gegenstand verbindet. “Mit ihren Geschichten gewähren die älteren Menschen einen Einblick in ihre Persönlichkeit”, schildert der Fotograf.

Menschen zeigen, die außerhalb der wahrnehmbaren Gesellschaft leben, Menschen, die in ihrer Lebensphase eher der Vergangenheit als der Zukunft zugewandt sind: dieses Ziel verfolgte Tom Abraham mit seinem neuesten Fotoprojekt “Das Leben der fotografierten Menschen ist von Erfahrungen und Erlebnissen geprägt, die jede nachfolgende Generation nur noch aus Geschichtsbüchern kennt. Die Gegenstände, die ihnen am Herzen liegen, symbolisieren dies deutlich”, beschreibt Abraham. Einen besonderen Symbolcharakter besitzt auch der Baum, dessen Wachstum auf der Startseite des Portfolios zu sehen ist. Mit seinen farbenfrohen Blättern befindet er sich bereits in der dritten Jahreszeit, dem “Lebensherbst” ? ganz genau so wie die porträtierten Menschen.

Die Fotos für die deutsch- und englischsprachige Website nahm Abraham in drei Pflegeheimen in Mettmann, Solingen und Hamburg auf. Der Kontakt wurde durch Lebensherbst e. V. hergestellt.

Weitere Informationen unter: www.was-wirklich-zaehlt.de
Informationen zu Lebensherbst e. V.: www.lebensherbst.de

Über Tom Abraham

Tom Abraham wurde 1981 in Jena geboren und lebt heute in Frankfurt am Main. Der Fotograf erfuhr für sein bestehendes Web-Portfolio (www.lndividual.de) bereits internationale Anerkennung. So erhielt er u.a. den American Design Award (www.americandesignawards.com) sowie den Dope Award (www.dopeawards.com). Das Künstlerportal seen.by von Spiegel Online (http://seen.by.spiegel.de) ist derzeitiger Kooperationspartner einer limitierten Edition seiner Bilder.

Während Tom Abraham sich bisher vor allem auf Länderporträts über geteilte und wiedervereinte Nationen wie Vietnam und Korea konzentrierte, setzt er jetzt erstmalig ein Fotoprojekt um, das den Fokus auf Portraits und die Gesellschaft legt. Erst im Mai 2010 veröffentlichte Abraham ein umfassendes Fotoportfolio über Nord- und Südkorea. (www.koryography.com).

Presse-Kontakt:
urbanatur concept
Tom Abraham
Vogelsbergstr. 31
D-60316 Frankfurt
Tel.: 0178/4977337
e-Mail: info@was-wirklich-zaehlt.de
web: http://www.was-wirklich-zaehlt.de

veröffentlicht von am 4. Okt 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de