Was haben Corona und dieses Buch gemeinsam?





Nichts … haben die Pandemie und dieses Buch gemeinsam! Corona macht depressiv – HEITER LEBEN, freudig sterben dagegen offensiv-optimistisch. Der Untertitel der 2. Auflage „DIE ULTIMATIVE VISION für jetzt, danach und eine BESSERE WELT“ macht neugierig und hoffnungsvoll zugleich. Es scheint, dass dem Autor Anton Siebler-Stroganoff damit ein großer Wurf gelungen ist. Neben seinem Stammverlag IDEA im bayrischen Palsweis haben bedeutende Online-Verlagshäuser wie WELTBILD, HUGENDUBEL, THALIA, AMAZON u.a. den Titel im Programm, aber auch Verlage in Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, im UK, in Tschechien, Polen, Dänemark, Ungarn, Finnland, Schweden, der Slowakei und neuerdings sogar bei AbeBooks in Kanada, Neuseeland und den USA.

Inhaltlich geht es dabei nicht nur um das berühmte „Licht am Ende des Tunnels“, sondern um zeitlos-elementare Antworten auf die Fragen:

„Woher kommen wir, wer sind wir, wohin gehen wir?“

In diesem Werk verschmelzen Belletristik und Sachbuch zu einem einzigartigen Leseerlebnis, loslassend und fesselnd zugleich. Aber lassen wir doch einfach eine exemplarische und zutiefst engagierte Rezension -gefunden in LOVELY BOOKS und WELTBILD- zu Wort kommen:

Colette D., 14.02.2021
Die Bücher finden UNS.
Der verstorbene Verlagsleiter Kuno Mittelstädt (Henschel Berlin) sagte dies zu mir vor vielen Jahren. Geheimnisvoll klingt es und vielversprechend zugleich.
Wie wunderbar deshalb, dass mich „Heiter leben, freudig sterben“ von Anton Siebler-Stroganoff im Sommer 2020 fand. Mitten in Europa. Die Welt in heller Aufregung. In einer Zeit, in der wir sie in weniger als 80 Tagen umrunden könnten. Anders als einst bei Jules Verne… und doch schwieriger denn je.

Thema des Buches ist unser Entstehen, Vorhandensein und Vergehen. Warum bin ich hier? Interessant für jedermann/ -frau. Wenn wir Sieblers Idee von bedingungslosem Grundeinkommen, übersichtlichen Regierungsformen zum Wohle der Menschen und ressourcenorientiertem Leben folgen, dann entsteht in der Tat Raum für ZUKUNFT. Alle sagten, dass es nicht geht… plötzlich kam einer, der das nicht wusste… und hat es einfach gemacht. Und so macht es der Autor. Plant und denkt laut. Tritt auf als Visionär mit Mut, gesunder Neugier und der Frage aller Fragen.
Wie geht es weiter?

Fazit für Nervöse:
Buch lesen unbedingt. Teilen in jeglicher Form. Gedanklich wie tatkräftig ein/e Gestalter/in des neuen globalen Bewusstseins werden. Weil jeder Tag zählt – weil jeder Leser zählt! Die Zukunft ist immer unbekannt.

Soweit die Rezension einer klugen Frau.

Wer jetzt noch seine Corona-Depression mit sich herum schleppen möchte, sollte vielleicht „Bonjour tristesse“ von Francoise Sagan lesen (erschienen 1954), wer sich davon befreien möchte „Heiter leben, freudig sterben“ von Anton Siebler-Stroganoff (erschienen im Juni 2020, 2. Auflage 2021).

Anton Siebler-Stroganoff HEITER LEBEN, FREUDIG STERBEN – Die ultimative Vision für jetzt, danach und eine bessere Welt – 230 Seiten, Broschur, 15 x 21 cm, 117 Abb. ISBN 978-3-88793-268-8 15,80 EUR – Neuerscheinung im IDEA-Verlag GmbH, Palsweis. Als kostenlose Weltneuheit erhält der Leser auf Anforderung per Email eine persönliche Widmung des Autors, die er ausdrucken und in die erste Buchseite einpassen kann.

veröffentlicht von am 3. Mrz 2021. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de