Wahrheit oder Pflicht? Spaß pur für Jeannine Michaelsen, Ruth Moschner, Wigald Boning, Sasha und Stefan Mross: „Das große Promi Flaschendrehen“ – am 25. Mai 2018 um 20:15 Uhr in SAT.1 (FOTO)





Gastgeber Hugo Egon Balder lädt in SAT.1 fünf Prominente zu einer
amüsanten Zeitreise in ihre Jugend ein: In „Das große Promi
Flaschendrehen“, am Freitag, 25. Mai 2018, um 20:15 Uhr, drehen Ruth
Moschner, Jeannine Michaelsen, Wigald Boning, Sasha und Stefan Mross
die Flasche. Dabei stellen sie sich verrückten Aufgaben und
beantworten pikante Fragen – ganz wie früher.

Pubertät, erstes Kribbeln, erster Schwarm, erster Kuss – und den
gab es für die meisten beim Flaschendrehen. Neben den ersten zarten
körperlichen Erfahrungen gab es auch noch „Wahrheit oder Pflicht“.
Bis heute zählt Flaschendrehen zu den beliebtesten Spielen der
Jugendlichen. Daran erinnern sich auch die prominenten Gäste in der
neuen SAT.1-Show:

Welchen Bezug haben Sie zum Flaschendrehen?

Jeannine Michaelsen: „Ganz klar, wir haben früher immer nur
Flaschen gedreht, weil wir knutschen wollten. Und man hat immer
gehofft, dass man nur den knutschen darf, den man auch knutschen
wollte. Es war nichts anderes als eine sehr holprige Variante einer
pubertären Annäherung zwischen einem selbst und der Person der
persönlichen Begierde.“

Ruth Moschner: „Ich glaube nicht, dass ich Flaschendrehen schon
mal gespielt habe – wir haben einfach so geknutscht und dazu keine
Flasche gebraucht. Bei diesem Spiel ging es ohnehin nur darum, den
ersten Körperkontakt zu bekommen. Mit dem Vorteil, nicht sagen zu
müssen, dass man den anderen ganz doll lieb hat – es war ja die
Flasche …“

Sasha: „Wir haben einfach ohne die Flasche geknutscht. Ansonsten
haben wir im Landschulheim eher –Wahrheit oder Pflicht– mit fiesen
Aufgaben gespielt – zum Beispiel im April in den eiskalten See zu
springen.“

Stefan Mross: „Im Camping-Urlaub mit meinen Eltern hat sich die
Jugend im Vorzelt zum Flaschendrehen getroffen. Zwar war ich tagsüber
lieber auf dem See beim Fischen, aber abends ging es dann als 13 oder
14-Jähriger doch um die interessanteren Dinge, die eigentlich die
Großen gemacht haben. Das war für mich sehr spannend!“

Wigald Boning: „Zwischen meinem achten und zwölften Lebensjahr
habe ich bestimmt 100, 200 Partien Flaschendrehen gespielt. Wir
spielten immer in einem Haus am Ende der Straße in einer Kellerbar,
das letzte Mal vor ungefähr 38 Jahren. Ich sollte ein Mädchen, ich
glaube sie hieß Jane, küssen und ging dann nach Hause, weil mir das
zu aufregend war.“

Der Fun Freitag in SAT.1 mit „Das große Promi Flaschendrehen“ am
25. Mai 2018, um 20:15 Uhr.

Fotos zur Show finden Sie hier: http://presse.sat1.de

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Petra Dandl
Tel. +49 [89] 9507-1169
Petra.Dandl@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion:
Tabea Werner
Tel. +49 [89] 9507-1167
Tabea.Werner@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 23. Apr 2018. gespeichert unter Fernsehen, Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de