VOX stellt Erziehungsmethoden auf den Prüfstand! Die neue Doku-Soap “Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?” ab 13.4. um 14 Uhr





Über Erziehungsstile lässt sich bekanntlich ausgiebig
streiten! Ob autoritär, demokratisch oder laissez-faire –
Kindererziehung kann so unterschiedlich sein wie die Menschen selbst.
In “Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?” (ab 13.4.
werktäglich um 14 Uhr für vier Wochen) widmet sich VOX genau diesem
streitbaren Thema. Für die neue Doku-Soap öffnen Eltern die Tür zu
deutschen Kinderzimmern und lassen auf ihre Erziehungsmethoden
blicken! Pro Folge werden zwei Elternteile und ihre jeweils
gleichaltrigen Kinder vorgestellt, die auf völlig unterschiedliche
Art und Weise erzogen werden. Die Erwachsenen besuchen sich an je
einem Tag gegenseitig, vergleichen und kritisieren. Doch nicht nur
die Eltern bewerten sich dabei selbst – auch ein Zuschauer-Panel, ein
Querschnitt Deutschlands, verfolgt und kommentiert das Geschehen vor
dem Fernseher. Jeder hat schließlich eine andere Antwort auf Fragen
wie: Was macht eine gute Kinderstube aus? Welche Regeln braucht der
Nachwuchs? Und vor allem: Wer erzieht besser?

In der Sendung vorgestellt werden unter anderem Mutter Madlen und
ihre dreijährige Tochter Neele. Sie bringt ihrem Kind strenge
Tischmanieren bei und erlaubt Naschen nur im Ausnahmefall. Mutter
Agnieszka hingegen setzt ihrem gleichaltrigen Richard überhaupt keine
Grenzen. Ihr Nachwuchs darf alles selbst entscheiden, hat einen
eigenen Fernseher im Zimmer und darf essen, wann und wo er möchte.

In einem anderen Fall trifft durchstrukturierter Tagesplan auf
lockere Freizeitgestaltung. Die alleinerziehende Mutter Bettina hat
eine genaue Vorstellung davon, wie die schulischen Leistungen und die
Freizeit ihrer heranwachsenden zwölfjährigen Tochter Felina
auszusehen haben. Praktisch jeder Tag ist durchgetimt: Nach den
Hausaufgaben geht es entweder zum Klavierspielen, zum Jazzdance oder
zum Singen im Chor. Mutter Claudia hingegen passt sich dem Tempo
ihres ebenfalls zwölfjährigen Sohns Fabian an. Er soll Kind sein
dürfen und keinem zu großen Leistungsdruck ausgesetzt sein. Auch wenn
der Spaß im Vordergrund steht, vermittelt die vierfache Mutter
bestimmte Werte, die zum Erwachsenwerden dazu gehören. Das Einhalten
von Putz- und Hausordnungsplänen ist dabei selbstverständlich. Die
Eltern in “Mein Kind, dein Kind” bemerken bei ihrem gegenseitigen
Besuch gravierende Unterschiede, so manche Parallele, geben Tipps und
üben Kritik. Kommentiert und bewertet wird das Geschehen von einem
Zuschauer-Panel bestehend aus Familien, alten und jungen Paaren,
Eltern oder Kindern. Jeder von ihnen ist auf seine Weise ein Experte
mit ganz eigener Meinung zum Thema Kindererziehung: Denn alle waren
sie selbst einmal Kind oder sind es sogar noch, manche haben eigenen
Nachwuchs, wünschen sich welchen oder arbeiten mit ihm. Aus der
Perspektive des Fernsehzuschauers beobachten sie den
Eltern-Kind-Vergleich und jeder entscheidet am Ende für sich: Wer
überfordert sein Kind mit vollem Terminkalender? Wer nimmt es gar zu
wenig an die Hand? Wie viel Förderung ist notwendig? Und vor allem:
Welcher Elternpart hat den besseren Erziehungsstil?

VOX zeigt die neue Doku-Soap “Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst
du denn?”, produziert von Imago TV, vier Wochen lang ab 13.4. immer
montags bis freitags um 14 Uhr.

Pressekontakt:
Alica Pfeiffer, Kommunikation VOX
0221. 456-81507, alica.pfeiffer@mediengruppe-rtl.de

Bei Fotowünschen: Lotte Lilholt, Bildredaktion
0221. 456-81512, lotte.lilholt@mediengruppe-rtl.de

veröffentlicht von am 4. Mrz 2015. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de