Vier ZDF-Koproduktionen für Deutschen Filmpreis nominiert





Vier Koproduktionen des ZDF sind in jeweils
verschiedenen Kategorien für den Deutschen Filmpreis 2012 nominiert.

In der Kategorie „Programmfüllende Spielfilme“ steht „Kriegerin“
(Mafilm GmbH in Koproduktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel und HFF
Konrad Wolf, mit Unterstützung von MDM und MBB, Redaktion: Jörg
Schneider) im Wettbewerb. „Kriegerin“ konkurriert außerdem um das
„Beste Drehbuch“ (David Wnendt) und um die „Beste darstellerische
Leistung – weiblich Hauptrolle“ (Alina Levshin). Die Produktion
„Fenster zum Sommer“, eine Zentropa Entertainments Berlin Produktion
in Koproduktion mit dem ZDF und Edith Film in Zusammenarbeit mit Arte
und YLE (Produzentin: Maria Köpf, Redaktion: Lucas Schmidt, Anne
Even, Buch und Regie: Hendrik Handloegten), wurde nominiert in den
Kategorien „Beste weibliche Nebenrolle“ (Fritzi Haberlandt), „Beste
Kamera“ (Peter Przybylski) und „Beste Musik“ (Timo Hielala).

Für den Film „Das System – Alles verstehen heißt alles verzeihen“
(Frisbeefilms in Koproduktion mit dem ZDF/Das kleine Fernsehspiel in
Zusammenarbeit mit bauderfilm & The Post Republic Halle, gefördert
von MDM, MBB, BKM und DFFF, Redaktion: Burkhard Althoff) ist Bernhard
Schütz in der Rubrik „Beste darstellerische Leistung – männliche
Nebenrolle“ im Wettbewerb.

Gleich achtmal nominiert ist „Barbara“. Für die
ZDF-Kino-Koproduktion, die in der Kategorie „Programmfüllende
Spielfilme“ im Wettbewerb steht, konkurriert außerdem Christian
Petzold in den Kategorien „Bestes Drehbuch“ und „Beste Regie“. Ronald
Zehrfeld ist nominiert für „Beste darstellerische Leistung –
männliche Hauptrolle“, Hans Fromm für „Beste Kamera/Bildgestaltung“,
Bettina Böhler für „Bester Schnitt“, Anette Guther für „Bestes
Kostümbild“ und Andreas Mücke-Niesytka, Dominik Schleier und Martin
Steyer für „Beste Tongestaltung“.

„Barbara“ ist eine Produktion von SCHRAMM FILM Koerner & Weber in
Koproduktion mit dem ZDF und ARTE (Redaktion ZDF: Caroline von
Senden, Redaktion ZDF/ARTE: Anne Even, Redaktion ARTE: Andreas
Schreitmüller), gefördert von MEDIENBOARD BERLIN-BRANDENBURG, BKM,
FFA, DFFF.

Fotos sind erhältlich über die ZDF-Pressestelle, Telefon: 06131 –
70-16100, und über
http://bilderdienst.zdf.de/presse/deutscherfilmpreis2012

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: +49-6131-70-12121
Telefon: +49-6131-70-12120

veröffentlicht von am 23. Mrz 2012. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de