Verein Zukunft Heimat: Brandenburger Verfassungsschutz sieht „deutliche Verbindungen zur rechtsextremen Szene“





Sperrfrist: 13.08.2018 06:00
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Der Verein „Zukunft Heimat“, der regelmäßig zu asylkritischen
Kundgebungen in Cottbus aufruft, steht nach Einschätzung des
Verfassungsschutzes Brandenburg in engem Kontakt zu Rechtsextremen.

Dem ARD-Politikmagazin Kontraste teilte der Verfassungsschutz im
Rahmen von Recherchen zum Filmprojekt „Wer ist das Volk – Cottbus in
Aufruhr“ mit: „Der Verfassungsschutz sieht deutliche Verbindungen
zwischen der alteingesessenen rechtsextremen Szene von Brandenburg
und dem noch jungen Verein.“

„Zukunft Heimat“ hatte es in der Vergangenheit immer wieder
abgelehnt, sich von rechtsextremen Podiumsbeiträgen bei den Aufläufen
in Cottbus zu distanzieren und Medien, die über rechtsextreme
Teilnehmer berichtet hatten, als „Lügenpresse“ verunglimpft.

Der von der rbb-Redaktion „Kontraste“ produzierte Film „Wer ist
das Volk? Cottbus in Aufruhr“ läuft in der Sendereihe „Exclusiv im
Ersten“ am Montag, den 13.08.2018, um 21.45 Uhr in der ARD und am
21.08.2018 um 22:15 Uhr im rbb Fernsehen.

http://ots.de/8yrYRP

Pressekontakt:
Christoph Müller
Tel 030 / 97 99 3 – 12 116
christoph.mueller@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 13. Aug 2018. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de