Van Gogh, Monet und Co: Sky Arts HUB Produktion erzählt ab 1. April die Geschichte verlorener Kunstwerke (FOTO)





– „Das Geheimnis der verlorenen Meisterwerke“ in Erstausstrahlung ab
1. April um 20:15 Uhr auf Sky Arts HD
– Sky Arts Eigenproduktion über den Rematerialisierungs-Prozess von
acht verlorenen Gemälden durch die 3D-Druck Spezialisten Factum Arte
und das Leben der Künstler: Vermeer, van Gogh, Monet, Sutherland,
Klimt, de Lempicka, Marc und Caravaggio
– Dokumentarserie auch auf Abruf auf Streaming-Dienst Sky Ticket
sowie auf Sky Go und Sky On Demand

Unterföhring, 15. März 2018 – Die Protagonisten der neuen
Dokumentarserie „Das Geheimnis der verlorenen Meisterwerke“ gibt es
nicht mehr: Acht Gemälde der Künstler van Gogh, Vermeer, Klimt,
Sutherland, Monet, Marc, de Lempicka und Caravaggio wurden auf
tragische Weise geraubt oder vernichtet. Ihr Verlust riss gewaltige
Löcher in die Geschichte der Kunst. Factum Arte, ein
Spezial-Unternehmen für digitalen 3D-Druck, fertigte nach
ausführlichen Recherchen verblüffend echt wirkende
Rematerialisierungen dieser Kunstwerke an. Sky Arts war dabei und
erzählt außerdem die unglaubliche Geschichte der verlorenen
Originale.

Existierten die acht Gemälde noch, man wollte nicht wissen, in welch
schwindelerregende Höhen die Gebote bei Auktionen schnellen würden.
Der materielle Schaden, der mit ihrem Verlust einhergeht, ist die
eine Sache. Schwerer wiegt ein immaterieller Schaden, der für das
kulturelle Erbe der Menschheit. Dem in Madrid, London und Mailand
ansässigen Unternehmen Factum Arte gelang es nun, Replikate zu
erstellen, die den Originalen sehr nahe kommen dürften. Dafür
arbeiteten erfahrene Maler, Künstler und Kunsthistoriker mit hoch
spezialisierten Technikern, Informatikern und Ingenieuren zusammen.

Bevor die speziell entwickelten Druckmaschinen zum Einsatz kamen,
musste zunächst geklärt werden, wie die Gemälde im Original
ausgesehen haben könnten. Dafür wurden zum Beispiel alte Fotografien
verwendet, die Skizzen aus dem Nachlass der Maler und die Farbgebung
anderer Werke studiert. Außerdem ließen die Factum Arte-Künstler die
Gemälde auch in Handarbeit erneut entstehen, um eine Vorstellung von
ihrer Oberflächenstruktur zu erhalten. Am Ende entstanden digitale
3D-Drucke, die mehr als nur den Eindruck echter Gemälde erwecken.
Auch wenn es sie nicht in Gänze ersetzen kann, so sind die Replika
atemberaubend nahe am Original.

Im englischen Original gesprochen von „Game of Thrones“ Star James
Cosmo („Troja“, „Trainspotting“, „Wonder Woman“), in der deutschen
Fassung von Schauspieler Max von Thun (u.a. „RubbeldieKatz“,
„Traumfrauen“), handelt jede Folge von jeweils einem Gemälde und
veranschaulicht den gesamten Prozess seiner Rematerialisierung.
Namhafte Experten geben Einblicke in das Leben und Schaffen der
sieben Künstler und erläutern die Besonderheiten der nachzubildenden
Werke. Außerdem erzählt die Dokumentarreihe, wie und warum die
Gemälde verloren gingen oder zerstört wurden.

Folgende Meisterwerke wurden dank Factum Arte der Kunstwelt
zurückgegeben: „Sechs Sonnenblumen“ von Vincent van Gogh (während des
Zweiten Weltkriegs in Japan bei einem Luftangriff zerstört), „Das
Konzert“ von Jan Vermeer (1990 aus einem Museum in Boston gestohlen),
„Medizin“ von Gustav Klimt (von SS-Soldaten verbrannt), „Portrait of
Sir Winston Churchill“ von Graham Sutherland (von Lady Churchills
Haushälterin zerstört), die Studie eines Wasserlilienbildes von
Claude Monet (vernichtet durch einen Brand im New Yorker MoMa,
ausgelöst durch Zigarettenglut), „Myrto“ von Tamara de Lempicka (in
Paris von einem Nazi-Offizier gestohlen) und „Der Turm der blauen
Pferde“ von Franz Marc (konfisziert von Hermann Göring, seitdem
verschollen).

Mehr Informationen: www.sky.de/gdvm

Ausstrahlungsdetails:
„Das Geheimnis der verlorenen Meisterwerke“ ab dem 1. April immer
sonntags um 20:15 Uhr auf Sky Arts HD sowie auf Abruf auf Sky Go, Sky
On Demand und auf dem monatlich kündbarem Online Streaming-Dienst Sky
Ticket in deutscher Synchronisation von Schauspieler Max von Thun
gesprochen.

Über Sky Arts HD:
Sky Arts HD ist die neue Adresse für Kunst und Kultur in Deutschland
und Österreich. Der Sender, der linear, aber auch über Sky On Demand,
Sky Go sowie Streaming-Dienst Sky Ticket verfügbar ist, präsentiert
die aufregende Kunst- und Kulturwelt in Reportagen und
Dokumentationen mit Fokus auf Fotografie, Architektur, Urban Arts,
bildenden Künsten, Literatur, Tanz, klassische Musik und
Konzertübertragungen. Sky Arts ist im Sky Entertainment Paket
enthalten und im Vereinigten Königreich, Irland und Italien bereits
seit Langem erfolgreicher Teil des Sky Programmportfolios.

Über Sky Deutschland:
Mit rund 5,2 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2
Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den
führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus
Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und
Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei
München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc.
23 Millionen Kunden in sieben Ländern sehen die exklusiven Programme
von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: Dez. 2017).

Pressekontakt:
Shoshannah Peter
Entertainment & Fiction Communications
Tel: 089/9958 6339
Shoshannah.Peter@sky.de
www.facebook.com/SkyArtsDE
www.twitter.com/SkyArtsDE

Kontakt für Fotomaterial:
Margit Schulzke
Tel: 089/9958 6847
picture.management.skyde@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 15. Mrz 2018. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de