Unkonventionell, wild, und doch mit viel Stil – FACES im Mai





Sie ist eine echte Heldin – von heute, von morgen und für immer: Stilikone Kate Moss. In der aktuellen, in Deutschland dritten Ausgabe, ist sie die persönliche FACES-Stil-Beraterin. Im “Style Insider” gibt es sechs einfache Fashion Tipps von ihr. Das FACES-Cover ziert Model Ashley Smith. Sie zählt zu den Rock Chicks. Zu klein, zu wild, zu eigensinnig – die neuen Topmodels sind das Gegenteil der gesichterlosen Standard-Russinnen und perfekten Diven der letzten Jahre. FACES zeigt die neuen Models mit Rockstar-Attitüde, von denen in nächster Zeit noch viel gesprochen wird.

Unkonventionell geht–s weiter: Lana Del Rey ist gar kein Selfmade-Internet-Phänomen, sondern eine von Plattenfirma und Millionärs-Papa erfundene und geförderte Kunstfigur, die es als schüchternes Ding nicht schaffte und nun erst im zweiten Anlauf als sexy Lolita funktioniert. Na und? Das Phänomen ist bekannt und wurde vor ihr von Moby bis Lady Gaga erfolgreich angewendet. “Musik ist Entertainment und Authentizität funktioniert in dieser Scheinwelt nur begrenzt”, sagt FACES-Chefredakteur Patrick Pierazzoli. “Unser Star Feature widmet sich dem Thema und zeigt ähnliche Geschichten anderer bekannter Stars.”

Und weil FACES auch immer die Ecken und Kanten sucht, gibt es in der Mai-Ausgabe Infos über die etwas anderen Festivals – vom Roadkill Cook-Off bis zum Selbstfindungs-Festival “Burning Man” – FACES findet die Alternativen zu den gängigen Festivals und unterstreicht das Ganze mit Looks und Goods zum Thema Festival. Die coolsten Biere, mobile Grillgeräte, Festival Looks & Co.

Die Mai-“Helden” sind jung, erfolgreich, rockig: Diablo Cody, Jack White, Florence Welch, Ryan Gosling. Dazu passt Wouter Hamel, der in Amsterdam on Tour ist und der Short Trip führt ins Design- und Trendmekka Kopenhagen.

“FACES kommt in Deutschland sehr gut an. Aber wir wollen natürlich trotzdem immer noch bekannter werden und stärken deshalb den Vertrieb mit zielgruppengerechten Kooperationen. Derzeit arbeiten wir beispielsweise mit mehr als 250 angesagten Modeshops zusammen, über die wir FACES vertreiben. Im April haben wir bereits mehr als 11.000 Magazine über diesen Kanal vertrieben. Das passt zu uns, zum Heft und freut unsere Werbekunden. Langfristig erwarten wir von diesen Kooperationen eine höhere Aboauflage”, erklärt Verleger Stefan Berger.

veröffentlicht von am 23. Apr 2012. gespeichert unter Verlag. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de