Umsatz- und Ertragsziele des Senator-Konzerns für 2013 werden angepasst





Im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres
veröffentlichte die SENATOR-Gruppe im Kino vier kleinere Kinofilme,
die überwiegend unter den Erwartungen des Managements blieben.
Ausnahme war hier nur die im Sommer gestartete Romanverfilmung MR.
MORGAN–S LAST LOVE (Kinostart: 22. August 2013) von Sandra
Nettelbeck. Der zweifache Oscar®-Preisträger Sir Michael Caine und
der französische Shooting Star Clémence Poésy feierten die Premiere
auf dem 31. FILMFEST MÜNCHEN. Der gemeinsam mit Kaminski.Stiehm.Film
und Bavaria Pictures produzierte Film ist ein erstes Ergebnis der
2012 erfolgten Joint Venture zwischen SENATOR Film München GmbH
(München) und Bavaria Pictures GmbH (München) und untermauert das
Ziel, mehr Eigen- und Koproduktionen in die deutschen Kinos zu
bringen.

Bis Ende September 2013 brachte der Konzern 14 Filme mit insgesamt
2,1 Mio. Besuchern in die deutschen Kinos. Im gesamten Geschäftsjahr
2013 plant die SENATOR-Gruppe insgesamt 19 Kinostarts.

Im Geschäftsbereich Home Entertainment wurden durch SENATOR im
dritten Quartal 6 Filme in den Sparten Verleih und Verkauf
veröffentlicht. Für das laufende Geschäftsjahr sind im Segment Home
Entertainment ca. 40 Veröffentlichungen geplant.

Einen Ausblick auf 2014 geben u.a. die auf dem diesjährigen
Filmfestival in Cannes erworbenen Projekte: das auf Nelson Mandelas
Autobiografie basierende Biopic MANDELA – DER LANGE WEG ZUR FREIHEIT
(Kinostart: 30. Januar 2014) von Justin Chadwick mit Idris Elba und
Naomi Harris sowie EN SOLITAIRE (OT, IT: TURNING TIDE, Kinostart: 14.
April 2014) von Regisseur Christophe Offenstein mit François Cluzet
(ZIEMLICH BESTE FREUNDE), Guillaume Canet (ZUSAMMEN IST MAN WENIGER
ALLEIN) und Virginie Effira (GLÜCK AUF UMWEGEN).

Im Bereich SENATOR Family steht am 13. März 2014 der Filmstart des
sich noch bei der Animations- und Effekt Schmiede Pixomondo in
Post-Produktion befindenden Films PETTERSSON & FINDUS – KLEINER
QUÄLGEIST, GROSSE FREUNDSCHAFT an.

Die Zielsetzung, mehr in eigene Filmprojekte zu investieren, wird
u.a. auch mit diesen Filmstarts umgesetzt: der Thriller von Anton
Corbijn A MOST WANTED MAN (OT) mit Hollywoodgrößen wie Philip Seymour
Hoffman, Willem Dafoe und Rachel McAdams oder auch die abgedrehte
Bestseller-Verfilmung DER KOCH mit Jessica Schwarz in einer der
Hauptrollen.

Helge Sasse (Vorstandsvorsitzender SENATOR Entertainment AG): “Es
schmerzt, dass unser Portfolio für 2013 an den Kinokassen hinter
unseren Erwartungen zurückgeblieben ist. Wichtig war aber auch, dass
sich für 2013 geplante Filmstarts nach 2014 verschoben haben und wir
ebenfalls für 2013 geplante TV-Verkäufe erst für 2014 realisieren
können. Wir sind”, so Sasse, “aber für 2014 gut gerüstet und blicken
mit einem abwechslungsreichen und spannenden Programm positiv ins
nächste Jahr.”

Ausblick Geschäftsjahr 2013:

Nachdem der letzte große SENATOR-Film des Jahres IM WEISSEN RÖSSL
– WEHE, DU SINGST! seit mehr als einer Woche in den Kinos angelaufen
ist, zeichnet sich nun mehr für das Gesamtjahr ab, dass sich das
Umsatzziel im Verleihsegment mit 30 bis 33 Mio. EUR (bisher: 30 bis
50 Mio. EUR) am unteren Ende des erwarteten Korridors befinden wird,
das EBIT-Ziel aber wohl nicht mehr zu erreichen ist. Die
Gesamtzuschauerzahl wird hinter den Planungen zurückbleiben und auch
die Erlöse aus TV-Verkäufen werden die Erwartungen aller Voraussicht
nach nicht vollständig erfüllen, so dass insgesamt nicht mehr mit
einem positiven EBIT (bisher: unterer einstelliger Millionenbereich)
zu rechnen ist.

Pressekontakt:
SENATOR Entertainment AG
Antje Pankow (Leitung Publicity)
Tel. 030-88091-551
E-Mail: presse@senator.de

veröffentlicht von am 19. Nov 2013. gespeichert unter Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de