Ultraschall Berlin – Festival für neue Musik 2018 Erfolgreicher 20. Jahrgang





Die 20. Ausgabe von „Ultraschall Berlin – Festival
für neue Musik“ ging am Sonntagabend mit einem gefeierten Konzert des
Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin unter der Leitung von Evan
Christ mit Mark Andres „woher … wohin“ zu Ende. Solisten des
Konzertes waren Magali Mosnier in Bruno Mantovanis „Love Songs“ für
Flöte und Orchester und Mike Svoboda in Georg Friedrich Haas–
Posaunenkonzert. Mehr als 5.000 Besucher erlebten in den vergangenen
fünf Tagen zahlreiche ausverkaufte Konzerte mit insgesamt 18 Ur- und
sechs Erstaufführungen.

Junge wie etablierte Künstler und Ensembles in teils
ungewöhnlichen Besetzungen wie ascolta oder LUX:NM präsentierten ein
breites Spektrum der zeitgenössischen Musik. Wesentliche aktuelle
Entwicklungen wurden dabei exemplarisch abgebildet und in Beziehung
zu „Klassikern“ wie Bernd Alois Zimmermann gesetzt. Erstmals gehörte
der Pierre Boulez Saal zu den vielfältigen Festivalspielorten, die
mit dem Großen Sendesaal im Haus des Rundfunks, dem Radialsystem V
und dem Heimathafen den besonderen Charakter von Ultraschall Berlin
unterstreichen. Dort war unter anderen das Rundfunk-Sinfonieorchester
Berlin unter der Leitung von Enno Poppe mit Nicolas Hodges (Klavier)
sowie Christian Dierstein und Dirk Rothbrust (Schlagzeug) als
Solisten zu erleben.

Ergänzt wurden die Konzerte durch Einführungen und
Podiumsgespräche mit Komponistinnen und Komponisten, Interpretinnen
und Interpreten. Kooperationen mit den Berliner Musikhochschulen und
der Humboldt-Universität bezogen explizit junge Studierende ein. Im
Projekt der UltraschallReporter begleiteten Jugendliche die Künstler
neugierig und kritisch bei ihren Proben und Konzerten und tauschten
sich mit ihnen über ihre Arbeit aus. Ihre Eindrücke sind in
Rezensionen, Reportagen und Interviews auf
www.ultraschallberlin.de/ultraschallreporter nachzulesen. Sämtliche
Konzerte des Festivals wurden und werden von Kulturradio vom rbb und
Deutschlandfunk Kultur live oder zeitversetzt ausgestrahlt. Alle
Sendetermine finden Sie hier:
www.ultraschallberlin.de/konzerte/radio.

Ultraschall Berlin 2019 findet vom 16. – 20. Januar 2019 statt.
www.ultraschallberlin.de

Weitere Informationen finden Sie hier:

http://rbburl.de/1fj

Pressekontakt:
rbb Presse & Information
Anke Fallböhmer
E-Mail: rbb-presseteam@rbb-online.de, Telefon: (030) 97 99 3 – 12 100

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 22. Jan 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de