Überlebenskünstler





Michael Labiner legt mit „Überlebenskünstler“ einen ungewöhnlichen Roman vor, basierend auf der Biographie seines Vaters. Hauptfigur Oscar Landmann ist ein junger Jude, der sich im Wien der 30er Jahre mehr für Spielkarten und Rennpferde als für die Politik interessiert. Als Hitler in Österreich einmarschiert, muss er sich der bitteren Wahrheit stellen: Das Unternehmen, in dem Oscar arbeitet, wird arisiert und die SA überfällt seinen Vater. Schließlich flieht Oscars Schwester und er selbst ergreift im letzten Augenblick die Chance, zu emigrieren – den Eltern wird sein Zaudern das Leben kosten. Der Beginn einer abenteuerlichen Odyssee durch Europa und Südamerika, während Oscar mehrfach fast sein Leben, oft sein Geld, seinen Stolz und so manchen Freund verliert – aber nie seinen Humor und seine „Chuzpe“.

Michael Labiner ist seit rund 30 Jahren als Autor und Journalist tätig. Sein Roman verzichtet auf Pathos und erhobenen Zeigefinger: Oscar Landmann ist ein sympathischer Antiheld, der trotz widrigster Umstände an harter Arbeit stets weniger interessiert bleibt als an schnell verdientem Geld – und sei es durch den Verkauf eines fast echten Rembrandts. Er findet die große Liebe und verliert sie auf tragische Weise wieder, er trifft neue Verbündete und alte Widersacher. Witzig, tragisch, wahrhaftig und sehr unterhaltsam!
Michael Labiner: „Überlebenskünstler“, ISBN: 978-3-9811165-7-1, 24,95 Euro

veröffentlicht von am 13. Nov 2013. gespeichert unter Literatur, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de