TV-Tipp: „Die Stubers“- Deutschlands Trödelkönige sind umgezogen und ab 17. Februar neu bei RTLZWEI (AUDIO)





Anmoderationsvorschlag: Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen: Darum kümmern sich „Die Stubers“ im Rhein-Neckar-Gebiet seit über 20 Jahren – und damit wurden sie im TV zu Deutschlands Trödelkönigen Nummer eins gekürt. Jetzt steht in dem Mannheimer Familienbetrieb allerdings ein Generationenwechsel an. Ob der ebenso reibungslos klappt wie der Umzug der Stubers zu RTLZWEI, verrät uns jetzt Unternehmensgründer und Familienoberhaupt Jürgen Stuber. Grüße Sie!

Begrüßung: „Hallo, ich grüße Sie!“

1. Herr Stuber, Sie waren ja ursprünglich im Bestattungsgewerbe tätig. Wie sind Sie dann auf die Geschäftsidee „Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen“ gekommen?

O-Ton 1 (Jürgen Stuber, 11 Sek.): „Ganz einfach: Unsere Kundschaft, was das Bestattungsgewerbe betrifft, hat mich immer gefragt: –Herr Stuber, was machen wir jetzt mit der Wohnung? Haben sie da einen Tipp?– Und so wusste ich, dass da auch noch viel Arbeit ist – und so haben wir uns in dieser Schiene selbstständig gemacht.“

2. Welche kuriosen Raritäten haben Sie im Laufe der Jahre denn bei Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen schon entdeckt?

O-Ton 2 (Jürgen Stuber, 22 Sek.): „Ich habe schon mal in der Tiefgarage einen Ferrari gefunden. Dann habe ich nachgefragt, wem der gehört, da sagt die Kundin: –Mir!– Ja, da habe ich den gekauft. Aber das ist nicht der Ferrari von meiner Frau, das war wirklich ein anderer Ferrari. Der eine ist rot, der andere war schwarz. Wie beim Roulette: Rien ne vas plus, wupp, weg war er – bei mir! Das war geil, reiner Zufall.“

3. Und worüber haben Sie sich am meisten gewundert?

O-Ton 3 (Jürgen Stuber, 18 Sek.): „Über einen Grabstein. Ich schwöre es, ich habe einen Grabstein im Keller gefunden. Ich weiß gar nicht, wie die den Grabstein dort runter gekriegt haben. Aber erste Sahne, wirklich erste Sahne: Da war ein Jesus aus Bronze, fast ein Meter hoch, drauf, brutal. Und dasselbe habe ich nochmal gefunden in Klein. Skurril!“

4. Welche Fehler machen die Menschen besonders oft bei Haushaltsauflösungen?

O-Ton 4 (Jürgen Stuber, 32 Sek.): „Fakt ist: Viele Leute räumen vorher die Schränke leer – und das ist fatal. Oftmals bekommt man für Kleinzeug das Doppelte und das Dreifache wie für normale Schränke oder Betten oder Schlafzimmer, oder was weiß ich, was man da schon nicht mehr verkaufen kann. Es gibt zum Beispiel viele Kleinteile aus Silber, wo die Leute einfach nicht wissen, was es ist. Auch aus Zeiten die 100, 200, 300 Jahre überdauert haben. Kleine Porzellansachen, wenn es auch kleine Münzen sind oder sonst was, oder auch mal Militaria, warum nicht, ja.“

5. Sie sind ein Mannheimer Original, bekannt wie ein bunter Hund und erledigen jedes Jahr rund 1.000 Aufträge. Was schätzen die Leute besonders an Ihnen und Ihren Dienstleistungen?

O-Ton 5 (Jürgen Stuber, 25 Sek.): „Dass wir nicht abheben. Also wenn mir jemand im Dialekt entgegenkommt, kann ich auch im Dialekt antworten. Und wenn jemand hochgeboren ist, ja, dann trete ich ihm auch anders gegenüber. Dann mache ich mal mein Wissensfass auf und überrolle ihn damit, wenn es sein muss. Aber ansonsten ist es nicht regional gebunden. Ich denke, das ist unsere Art, mit den Menschen umzugehen und denen auch vermitteln, dass nicht alles, was wir mitnehmen, fortgeschmissen wird.“

6. Sie haben außerdem eine starke Frau an Ihrer Seite, gute Leute im Betrieb – und Ihre Tochter Vanessa ist Juniorchefin und will Ihr Lebenswerk auch fortführen. Wie klappt die Zusammenarbeit mit ihr denn so?

O-Ton 6 (Jürgen Stuber, 19 Sek.): „Pfft…, ist schwierig, weil wir beide Dickköpfe sind. Also meine Tochter schafft es, mich innerhalb von fünf Sekunden unter die Decke zu bringen. Das hat sie drauf, ja. Ist schwer, aber am Ende des Tages ist alles gut. Guckt es euch doch an, bei RTLZWEI, jetzt demnächst.“

Jürgen Stuber, Deutschlands Trödelkönig Nummer eins, über seine Arbeit und den anstehenden Generationenwechsel in seinem Familienbetrieb. Danke Ihnen für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg!

Verabschiedung: „Ja, danke – tschüss!“

Abmoderationsvorschlag: Wie es weitergeht mit Deutschlands Trödelkönigen, sehen Sie ab 17. Februar 2021 immer mittwochs um 21:15 Uhr in „Die Stubers“ bei RTLZWEI. Alle Folgen sind nach der Ausstrahlung aber auch 30 Tage lang kostenlos bei TVNOW abrufbar.

Pressekontakt:

RTLZWEI PROGRAMMKOMMUNIKATION
Verena Köck
Programmkommunikation
+49 (0)89 64185-6507
verena.koeck@RTL2.de

Original-Content von: RTLZWEI, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 11. Feb 2021. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de