„ttt – titel thesen temperamente“ (hr) am Sonntag, 4. März 2018, um 23:05 Uhr





„Der Abstieg des Westens“ – Europa in der neuen
Weltordnung Exklusiv-Gespräch mit Joschka Fischer in „ttt“

Es ist fast ein politisches Vermächtnis des ehemaligen
Außenministers und gleichzeitig so etwas wie ein Brandbrief – Joschka
Fischers neues Buch, „Der Abstieg des Westens“, das Mitte März
erscheint. Darin analysiert er die gewaltigen internationalen
Machtverschiebungen, die derzeit stattfinden. Das System der
internationalen Ordnung gerate aus den Fugen, die USA seien nicht
länger Weltmacht, so Fischer. Nichts Geringeres als eine neue
Weltordnung des 21. Jahrhunderts entstehe gerade. Die entscheidende
Frage für Europa sei: Werden wir Gewinner oder Verlierer sein?
Historisch kenntnisreich und geopolitisch versiert beschreibt Fischer
das weltpolitische Machtgefüge, das uns 70 Jahre lang Demokratie,
Frieden und Wohlstand gesichert hat: der transatlantische Westen mit
den USA als globaler Ordnungsmacht, mit seinen Sicherheitsgarantien
und seinen normativen Grundlagen wie Freiheit, Demokratie,
Gewaltenteilung, der Herrschaft des Rechts, freiem Handel und
Marktwirtschaft. Diese historisch einmalig erfolgreiche Ordnung, so
Fischer, sei wie eine Illusion geplatzt – im Schicksalsjahr für den
Westen: 2016, mit Brexit und Trump. Die zwei Gründungsnationen des
modernen Westens verabschieden sich von den unverrückbaren Grundlagen
des gemeinsamen Modells, so Fischer. Deutschland sei bequem gewesen,
„es war Verlass auf die Cousins auf der anderen Seite des Atlantiks,
wenn–s mal ernst wird.“ Gleichzeitig übernehme China die Rolle der
globalen Ordnungsmacht – zunächst wirtschaftlich und technologisch,
aber nicht nur das.

Sein Buch kommt zur richtigen Zeit. Es beschreibt die Dramatik der
historischen Situation analytisch scharf und in ihrer ganzen
Dringlichkeit. Und: Er fordert die Politik auf, zu handeln. „ttt“ hat
Joschka Fischer in Berlin getroffen.

Außerdem bei „ttt“:

– Alice Schwarzer und ihr neues Buch „Meine algerische Familie“
– Macht macht mörderisch: Der Kinofilm „Der Hauptmann“
– Rebell und Superstar: Jean Michel Basquiat – Die Kunstlegende
– in der Frankfurter Schirn. Was ist dran am Hype?

Moderation: Evelyn Fischer

Redaktion: Edith Lange und Nora Binder (hr)

Pressekontakt:
Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 23876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 1. Mrz 2018. gespeichert unter Allgemein, Fernsehen, Literatur. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de