Trauer um Dieter Pfaff





Am 5. März 2013 ist Dieter Pfaff im
Alter von 65 Jahren an den Folgen seiner Lungenkrebserkrankung
gestorben. Die Bavaria war mit dem Schauspieler über viele Jahre eng
verbunden. In den letzten zehn Jahren produzierte die Baden-Badener
Maran Film mit Dieter Pfaff die Reihe „Bloch“. Bavaria
Fernsehproduktion hat für Dieter Pfaff erst kürzlich eine neue Figur
entwickelt, den Kriminalschriftsteller „Balthasar Berg“, den Pfaff im
gleichnamigen humorvollen Nordsee-Krimi spielte. Die im Herbst 2011
gedrehte Fernsehkomödie wiederholt das ZDF in Gedenken an den
beliebten Schauspieler am kommenden Freitag um 22.30 Uhr.

Bavaria Film Geschäftsführer Dr. Matthias Esche zum Tod von Dieter
Pfaff: „Wir hatten bis zum Schluss geglaubt und so sehr gehofft, dass
sich Dieter Pfaff von seiner schweren Krankheit erholen wird. Der Tod
von Dieter Pfaff ist für uns alle ein sehr schmerzlicher Verlust.
Jenseits seiner außergewöhnlichen Professionalität haben wir ihn als
wundervollen, warmherzigen Menschen geschätzt. Vor der Kamera
verkörperte er jede seiner Rollen mit beeindruckender Wahrhaftigkeit
und absoluter Authentizität.“

Sabine Tettenborn, Geschäftsführerin von Maran Film: „Der Tod von
Dieter Pfaff hinterlässt bei allen, die ihn kannten, eine Lücke, die
kaum geschlossen werden kann. Er war ein außergewöhnlicher
Schauspieler, der seine Filmfiguren mit Leben erfüllte. Dieter Pfaff
verkörperte den Psychotherapeuten Maximilian Bloch – und war damit
wie in all seinen Rollen überaus präsent und glaubwürdig. Die
Zuschauer haben ihn geliebt und seine Kollegen und Kolleginnen
konnten ihm stets vertrauen. Wir trauern um einen wertvollen
Menschen.“

Bavaria-Produzent Jürgen Kriwitz, der mit Dieter Pfaff „Balthasar
Berg – Sylt sehen und sterben“ produzierte: „Sein unnachahmliches,
sensibles Spiel machte ihn zu einer Ausnahmeerscheinung im deutschen
Fernsehen. Er prägte mit großer Wärme, feinen, leisen und
melancholischen Tönen, aber auch mit ironisch schnellem Humor auch
diese neue Rolle. Mit dem Tod von Dieter Pfaff habe ich einen
persönlichen, geliebten Freund verloren.“

Pressekontakt:
Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Marc Haug
089/6499-3900
presse@bavaria-film.de
www.bavaria-film.de

veröffentlicht von am 6. Mrz 2013. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de