Toller Erfolg: Mehr als eine Million Menschen bundesweit sahen “MAKE LOVE” im MDR FERNSEHEN





Gelungener Auftakt im MDR FERNSEHEN am 3. 11.,
22.20 Uhr, für neue fünfteilige Dokureihe “Make Love” zu Liebe,
Sexualität und Kommunikation in der Partnerschaft mit der Sexual- und
Paartherapeutin Ann-Marlene Henning.

Was können wir machen, wenn zwischen uns und unserem Partner
nichts mehr läuft? In Beziehungen herrscht zu diesem Thema oft
Schweigen. Die gemeinsame Fernsehdokumentation von MDR und SWR gibt
Antworten.

Das Interesse für die Erstsendung, gestern, 22.20 Uhr, mit 1,02
Millionen Zuschauern bundesweit zeigt den großen Bedarf an
Informationen und Aufklärung zum Thema “Liebe, Sexualität und
Kommunikation in der Partnerschaft”.

Auch durch das Sehverhalten im MDR-Sendegebiet mit 15,9 %
Marktanteil und 470 000 Zuschauern sieht sich der MDR als
federführender Sender bestätigt, Fragen der Sexualität und des
Alltags in Paarbeziehungen sowie im Single-Dasein zum Gegenstand
einer wissenschaftlich fundierten Dokumentation, sonntags, 22.20 Uhr,
zu machen.

In den weiteren vier TV-Folgen geht es im MDR FERNSEHEN, sonntags
ab 22.20 Uhr, um diese Themen: “Wie sag– ichs meinem Kind?” (10.11.),
“Liebe allein oder zu zweit?”(17.11.), “Wenn unten nicht macht, was
oben will” (24.11.) und “Sex ist Kommunikation” (01.12.).

Ergänzt werden die TV-Folgen jeweils am darauffolgenden Montag,
22.00 bis 23.00 Uhr, von Call-in-Sendungen der Popwelle MDR JUMP.
Moderator Felix Schmutzer hat Ann-Marlene Henning live als Gast in
der Sendung. Die Hörerinnen und Hörer können der Sexual- und
Paartherapeutin ihre Fragen an der kostenlosen MDR JUMP Hotline unter
0800 1232340, auf der Senderhomepage www.jumpradio.de oder bei
Facebook unter facebook.com/mdrjump loswerden.

Das Webspecial www.make-love.de ist ab Sendungsbeginn 3. November
von 22.00 bis 06.00 Uhr online; die Zeitbegrenzung dient der
Einhaltung der gesetzlichen Jugendschutzbestimmungen. Aus den
gleichen Gründen werden die einzelnen Folgen in der MDR-Mediathek
jeweils von 22.00 bis 06.00 Uhr zu sehen sein.

Die Fernsehdokumentation wird ab 6. November, 22.00 Uhr, auch im
SWR FERNSEHEN ausgestrahlt und von Call-In-Sendungen auf SWR 3
begleitet.

Pressefotos unter: www.ard-foto.de

Trailer: http://www.mdr.de/tv/video156526.html

Pressekontakt:
MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Margit Parchomenko, Tel.: (0341)
64 72, E-Mail: presse@mdr.de

veröffentlicht von am 4. Nov 2013. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de