Till Hoffmann und Marcel Mok: Musikpreisträger des Wettbewerbs “Ton& Erklärung 2019” des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im Fach Klavier





Die Jury des Musikwettbewerbs “Ton &
Erklärung 2019″ des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft hat die
diesjährigen Gewinner im Fach Klavier gekürt: Den mit 10.000 Euro
dotierten 1. Preis erhält Till Hoffmann (* 1996). Der 2. Preis und
5.000 Euro Preisgeld gehen an Marcel Mok (* 1994). Zusätzlich zum
Preisgeld erhalten die Preisträger die Möglichkeit zu zahlreichen
Konzertengagements in der Saison 2020/2021. Der 1. Preis beinhaltet
zudem die Möglichkeit zur Uraufführung eines Auftragswerks eines
zeitgenössischen Komponisten.

Vom 19. bis 23. Februar 2019 erhielten 16 junge Pianistinnen und
Pianisten im SWR Studio Kaiserslautern die Möglichkeit, sich einer
renommierten Jury unter Vorsitz von Prof. Bernd Goetzke (Hochschule
für Musik Theater und Medien Hannover) zu präsentieren. In der
Finalrunde wurden die Finalisten von der Deutschen Radio Philharmonie
unter der Leitung von Jamie Phillips begleitet.

Prof. Bernd Goetzke zum Juryentscheid:

“Die Finalisten haben es verstanden, die Erwartungen und die
Aufmerksamkeit des Publikums zu wecken, die Wahrnehmung für die Musik
zu schärfen und Raum für eigene Zugänge zu schaffen. Bei allen stand
die Musik an erster Stelle, aber die Erklärung fügte etwas Eigenes
hinzu, das mit dem virtuosen Spiel korrelierte und uns als Jury
überzeugte.”

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. veranstaltet
seinen Musikwettbewerb “Ton & Erklärung” alternierend in den Fächern
Klavier, Violine, Violoncello und Gesang. Der diesjährige Wettbewerb
richtete sich an Pianistinnen und Pianisten im Alter zwischen 17 und
27 Jahren, die an einer deutschen Hochschule oder einem Pre-College
studieren bzw. deutsche Staatsbürger sind und im Ausland studieren.
Die Jury beurteilte sowohl die künstlerischen und technischen
Leistungen als auch die Vermittlung des Repertoires in Form
individueller Moderationsbeiträge. Bestandteil des Wettbewerbs war
auch ein professionelles Moderationscoaching für die Teilnehmenden.
Kooperationspartner des diesjährigen Klavier-Wettbewerbs war die
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern sowie die
Rundfunkanstalten SWR und SR.

Die feierliche Preisverleihung findet am 11. Oktober 2019 im
Rahmen eines Preisträgerkonzerts anlässlich der 68. Jahrestagung des
Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im Mendelssohn-Saal im
Leipziger Gewandhaus statt.

Jury
Prof. Bernd Goetzke (Vorsitz), Hochschule für Musik Theater und
Medien Hannover
Gerrit Glaner, Steinway & Sons
Prof. Klaus Hellwig, Universität der Künste Berlin
Dr. Franziska Nentwig, Kulturkreis der deutschen Wirtschaft und
Dr. Margarete Zander, Musikjournalistin

Biografien der Preisträger

Till Hoffmann wurde 1996 in Freiburg im Breisgau geboren. Er
studierte bei Prof. Han in Karlsruhe und setzt sein Studium derzeit
bei Prof. Bernd Goetzke in Hannover fort. Seit 2018 ist er Stipendiat
der Studienstiftung des Deutschen Volkes. 2016 gewann Till Hoffmann
den 1. Preis beim TONALi-Klavierwettbewerb, bei dem er in der
Hamburger Laeiszhalle mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen
auftrat. An seinen Erfolg schlossen sich 2017 Debüts u. a. beim
Heidelberger Frühling oder mit dem Mariinsky Orchester St. Petersburg
an. Er gewann zudem Wettbewerbe wie den Köthener Bach-Wettbewerb oder
das Klavierpodium München. Sein jüngster Wettbewerbserfolg war der 4.
Platz beim Bach-Wettbewerb 2018 in Leipzig. In der Saison 2018/19 ist
er u. a. im Staatstheater Karlsruhe, beim Stuttgarter Kammerorchester
und bei der Konzertdirektion Hörtnagel in München zu Gast.

Marcel Mok wurde 1994 in Stuttgart geboren. Seit seinem 4.
Lebensjahr erhielt er Klavierunterricht u. a. bei Bruno Canino und
Roberto Plano. 2013 wurde er in die Klasse von Prof. Klaus Hellwig an
der Universität der Künste Berlin aufgenommen. Im Rahmen des
Erasmus-Programms studierte er zudem bei Prof. Hortense
Cartier-Bresson am Conservatoire de Paris. Bei Wettbewerben konnte
Marcel Mok bereits zahlreiche Preise gewinnen, darunter den
Klassikpreis des WDR, den 1. Preis beim Bachwettbewerb in Köthen und
den 1. Preis beim Internationalen Klavierpodium in München. Als
Solist und Kammermusiker wirkt er zudem regelmäßig bei bedeutenden
Musikfestivals mit und arbeitete bereits mit Orchestern wie den
Stuttgarter Philharmonikern, dem Symphonischen Blasorchester
Baden-Württemberg, dem Clap und Tap Orchester Taiwan, sowie dem
Orchestra Sinfonica Abruzzese zusammen. Er ist Stipendiat der
Paul-Hindemith Gesellschaft Berlin und des Cusanuswerks e. V. Zudem
erhielt er das Carl-Heinz Illies-Förderstipendium der Deutschen
Stiftung Musikleben und wurde von der Jürgen Ponto Stiftung
gefördert.

Pressefotos unter https://www.kulturkreis.eu/presse

Pressekontakt:
Sabrina Schleicher
Referentin Kommunikation

Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V.
Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29
D-10178 Berlin
Tel. +49 (0) 30-20 28-17 59
Fax + 49 (0) 30-20 28-27 59
S.Schleicher@kulturkreis.eu
www.kulturkreis.eu
www.facebook.com/kulturkreis.eu

Original-Content von: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e.V., übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 25. Feb 2019. gespeichert unter Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de