Tierschutzbeauftragte nach stern TV-Berichtüber Billig-Eier von Discountern: „Es ist verheerend, was mit der Preispolitik angerichtet wird.“





„Der Handel spielt seine marktbeherrschende Stellung
in rigoroser und verantwortungsloser Weise aus“, sagte die
Tierschutzbeauftragte des Landes Baden-Württemberg Dr. Cornelie Jäger
live bei stern TV. Im Gespräch mit Steffen Hallaschka übte sie
scharfe Kritik an dem Preiskampf der Discounter, die derzeit zehn
Eier für nur 99 Cent verkaufen. „Es ist verheerend, was mit der
Preispolitik angerichtet wird“, so Jäger. „Realistische Preise, die
auch beim Erzeuger ankommen, müssten mindestens zwischen zehn und 15
Cent liegen.“

Der aktuelle Preiskampf gefährde seine Existenz, erklärte auch der
Eierproduzent Matthias Böbel im stern TV-Studiogespräch. „Wir
bekommen für das Ei 6, 8 Cent – aber die 6, 8 Cent reichen nicht“,
sagte der Geschäftsführer der Krostitzer Geflügelhof GmbH. Für jedes
Discounter-Ei zahle er etwa 1,2 Cent drauf. Das mache in seinem
Betrieb pro Jahr einen Verlust von über 130.000 Euro. „Aber wir
können nichts machen. Den Preis diktieren Aldi und Lidl.“

Cornelie Jäger nahm allerdings auch den Verbraucher in die
Pflicht, der sich fragen müsse, „ob er bei der Auswahl im Geschäft,
die Billigprodukte kauft oder sich bewusst dafür entscheidet, seine
Verantwortung wahrzunehmen und 2,50 Euro für zehn Eier zu zahlen.“
Woher kommen die Billig-Eier?

stern TV hatte zuvor über die Herkunft der Billig-Eier berichtet –
und gezeigt, dass die Produktion längst nicht so idyllisch ist, wie
es viele Verpackungen suggerieren: Dicht gedrängt stehen die
Legehennen vielerorts in den Ställen, viele sind verletzt oder stehen
verstört in ihrem eigenen Kot. Auch tote Tiere sind in den Ställen
nicht selten.

In ganz Deutschland hatte stern TV Billig-Eier aus Bodenhaltung
von Aldi und Lidl gekauft und die Herkunft der insgesamt 300 Eier
anhand ihrer Kennung zurückverfolgt. Das Ergebnis: Die Eier führten
zu acht Produzenten in Deutschland und zu 17 in Holland.

Die Meldung ist nur mit der Quellenangabe stern TV zur
Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
Weitere Informationen erhalten Sie auf www.sterntv.de und www.iutv.de
Rückfragen: Heike Foerster, Pressesprecherin stern TV,
Tel.: 0221/95 15 99 358
Mail: foerster@sterntv.de

veröffentlicht von am 27. Feb 2014. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de