The Grand Prix Symphony mit 16, 12 und 10 Zylinder Motorsounds / Komponist Heiko Saxo lässt nicht nur in Armbanduhren am Handgelenk die Motoren erklingen (FOTO)





Kennen Sie noch Michael Schumacher und Mika Häkkinen? In den 50er Jahren fuhren unsere Helden Ascari und Fangio, in den 60er Jahren kämpften um den Ruhm die besten Fahrer der Welt Jim Clark und Hill, später folgten Fittipaldi und Rindt. Wissen Sie noch wie Niki Lauda und Alain Prost um den großen Preis kämpften?

Hätten Sie einen von den F1 Weltmeistern gefragt ob sie in der Zukunft mit einem modifizierten Rasenmäher Motor fahren – sie wären nie in ein Automobil gestiegen und hätten unter Einsatz ihres Lebens die Siege für ihre Nation errungen.

Es wäre eine Tragödie am Circuit und die Abschiedsmelodie von Bernard Charles Ecclestone, wenn unsere geliebten Verbrennungsmotoren nicht mehr ertönen. Die Atmosphäre und das Flair von V16 B.R.M. und V12 Ferrari.

Bei Saxo heulen synchron in den Rockballaden der Grand Prix Symphony die Motoren auf. Aufgenommen wurde die Musik u.a. mit dem Royal Philharmonic Orchestra Ensemble und BBC Big Band in den Angel Studios London.

Heiko Saxo malte auch die Power Paintings, die bei Ecclestone in der Knightsbridge hängen, für The Grand Prix Symphony.

Für Saxo sind E-Motoren nicht akzeptabel. Die Geschichte des Verbrennungsmotors muss am Leben erhalten werden! „Ansonsten ist eine Speise ohne Geschmack, ein Parfüm ohne Duft und eine große Liebe ohne Herz“ so Heiko Saxo „Wir alle haben eine Lebensberechtigung, auch die Verbrennungsmotoren.“

Grand Prix de Monaco ist nicht nur Kult sondern das Mekka für jeden Formel 1 Fan. Wenn sich in der Zukunft nur schlecht designte Fahrzeuge mit hochumdrehenden E-Geräuschen hektisch durch die Straßenschluchten bewegen, kann der Beifall eingeblendet von entpersonifizierten Robotern funkferngesteuert auch aus Lautsprechern kommen und nicht von der Tribüne. Wer sind dann noch die Fahrer?

Heiko Saxo setzt sich für den Motorsport und die Historie des Automobils ein. „Echte Rennfahrer wollen die Seele zurück! Wir benötigen keine Fortbewegungsmittel, die uns vordiktiert werden. Wenn die Welt ausschließlich aus Regeln und Normen besteht, ist die Lebensfreude für immer verloren.“ so Heiko Saxo

Seit Geburt werden wir alle transportiert. Nicht nur im Kinderwagen. Die Geschichte kann nicht neu geschrieben werden- Der Verbrennungsmotor ist ein Bestandteil unserer Kultur.

„The Grand Prix Symphony“ ist immer die Hymne für die Formel 1. Sie faucht mit brachialen Sounds der Motorgeschichte und glänzt mit ihren ruhmreichen Helden. Auch in der von Heiko Saxo komponierten „Rally Symphony Monaco“ sind musikalische Motoren in Aktion: „Spirit of Motor“. https://soundcloud.com/heiko-saxo/s (https://soundcloud.com/heiko-saxo/paradise-song)pirit-of-motor

Pressekontakt:

Heiko Saxo Management
+44-7979-304384

Original-Content von: Heiko Saxo Management, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 21. Mai 2021. gespeichert unter Musik. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de