Sylvester Stallone im stern: „Actionstars sind defintiv unterschätzt“ – „Man muss akzeptieren, dass man nicht Russell Crowe ist“





Das größte Missverständnis über Actionstars ist,
dass sie für dümmer gehalten werden als sie sind. Beim großen
stern-Gipfelgespräch der harten Männer mit Sylvester Stallone, Dolph
Lundgren und Jason Statham versuchte das Trio, aufzuräumen mit
lästigen Vorurteilen. „Es ist verdammt hart, es in diesem Geschäft zu
etwas zu bringen“, sagt Lundgren in dem Gespräch in der neuen, am
Donnerstag erscheinenden Ausgabe des Hamburger Magazins. „Als
Blödmann schaffst du das nicht.“ Stallone ergänzt: „Ja, und Arnold
Schwarzenegger ist Gouverneur. Keine schlechte Leistung für einen
vermeintlichen Hohlkopf.“

Am Donnerstag läuft „The Expendables“ in den deutschen Kinos an,
in dem die drei gemeinsam vor der Kamera stehen. Actionstars seien
„definitiv unterschätzt“, klagt Stallone. Das Problem sei ja, so
Statham, „dass die Leute denken: Als Actionstar tauchst du morgens am
Drehort auf, läufst ein bisschen mit der Knarre rum, und das war–s
dann“. Lundgren gesteht, dass er sich mittlerweile daran gewöhnt
habe. „Ich bin der größte und der blondeste. Und ich bin aus
Schweden. Da müssen alle denken, dass ich ein Dummkopf bin.“

Der Antrieb für das Drehen von Actionfilmen sei eine Leidenschaft
fürs Leben, so Stallone in dem stern-Gespräch. „Das ist fast wie bei
einem Athleten. Du willst herausfinden, ob du es schaffst. Ob du die
Eier hast, einen waghalsigen Stunt hinzulegen.“ Heutzutage gäbe es
Actionstars, die fünf Stuntdoubles hätten. „Die machen nichts selbst,
die lassen nur ihre Nase und ihren Mund filmen.“

Ob er noch einmal für einen Rocky-Film in den Ring steigen würde,
ließ Stallone offen. „Wer weiß. Aber ich kämpfe nicht mehr gegen
Dolph. Wir tanzen dann.“ Illusionen über sein schauspielerisches
Image macht sich der 64-Jährige nicht mehr. „Man muss akzeptieren,
dass man nicht Russell Crowe ist. Andererseits könnte ich ja mal
Robin Hood spielen, und er hängt sich aus einem Flugzeug. Mal sehen,
was passiert.“

Pressekontakt:
stern-Redakteur
Bernd Teichmann
Telefon 040-3703-3669

Diese Vorabmeldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

veröffentlicht von am 25. Aug 2010. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de