SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von 25.12.17 (Woche 52) bis 29.01.18 (Woche 5)





Montag, 25. Dezember 2017 (Woche
52)/20.12.2017

Tagestipp

21.45 Die Kirche bleibt im Dorf
Heimathafen
Mundartserie Deutschland 2017
Autor: Ulrike Grote
Rollen und Darsteller:
Christine Rossbauer____Karoline Eichhorn
Kai-Uwe Köster____Rainer Piwek
Elisabeth Rossbauer____Franziska Küpferle
Gottfried Häberle____Christian Pätzold
Maria Häberle____Meike Kircher
Karl Rossbauer____Christian Koerner
Oma Anni____Sabine Hahn
Klara Häberle____Elena Jesse
Heinz Steiner____Joachim Raaf
Peter Rossbauer____Tillbert Strahl
u. a.
Schnitt: Henrike Dosk
Kamera: Thomas Vollmar
Folge 25/30

Als Gottfried Häberle an diesem Morgen aufwacht, ist das Schloss
in Aufruhr: Handwerker fangen an, das alte Gemäuer zum Wellnesstempel
umzubauen. Gottfried ist empört, doch Schwiegersohn Heinz macht ihm
unmissverständlich klar, dass er jetzt der Chef ist und ihn ins
Altersheim nach Niebelsbach entsorgen wird. Als der Patriarch dann
noch fast von einem Stein erschlagen wird, verliert er vor Schreck
die Sprache. Er sucht Zuflucht im Pfarrhaus genau wie vorher schon
Oma Anni, Christine, Elisabeth Rossbauer und Klara. Die Rieslinger
sind voller Wut und Verzweiflung über den arroganten Heinz, der sie
alle ins Unglück treiben will. Irgendetwas muss geschehen!!

Montag, 25. Dezember 2017 (Woche 52)/20.12.2017

22.15 Die Kirche bleibt im Dorf
Hinterhalt
Mundartserie Deutschland 2017
Autor: Ulrike Grote
Rollen und Darsteller:
Christine Rossbauer____Karoline Eichhorn
Kai-Uwe Köster____Rainer Piwek
Elisabeth Rossbauer____Franziska Küpferle
Gottfried Häberle____Christian Pätzold
Maria Häberle____Meike Kircher
Karl Rossbauer____Christian Koerner
Oma Anni____Sabine Hahn
Klara Häberle____Elena Jesse
Heinz Steiner____Joachim Raaf
Peter Rossbauer____Tillbert Strahl
u. a.
Schnitt: Henrike Dosk
Kamera: Thomas Vollmar
Folge 26/30

Die Ober- und Unterrieslinger haben sich zusammengetan und
beschlossen: Heinz muss weg. Sie sind überzeugt, dem übermächtigen
bösartigen Mann ist nicht anders beizukommen als durch: Mord. Das Los
fällt auf Karl und Peter. Die ungleichen Brüder haben mit einer
Fallgrube und einem Hinterhalt eine reale Chance, ihr Vorhaben in die
Tat umzusetzen. Wenn da die Liebe nicht wäre. Karl sieht seine
geliebte Maria weinend vorbeifahren und auch Peter verspürt plötzlich
große Sehnsucht nach Klara. Und so nimmt das Verhängnis seinen Lauf,
denn Christine und Pfarrer Kai-Uwe wollen die böse Tat auf jeden Fall
verhindern.

Dienstag, 26. Dezember 2017 (Woche 52)/20.12.2017

Tagestipp

21.45 Die Kirche bleibt im Dorf
Hiebe
Mundartserie Deutschland 2017
Autor: Ulrike Grote
Rollen und Darsteller:
Christine Rossbauer____Karoline Eichhorn
Kai-Uwe Köster____Rainer Piwek
Elisabeth Rossbauer____Franziska Küpferle
Gottfried Häberle____Christian Pätzold
Maria Häberle____Meike Kircher
Karl Rossbauer____Christian Koerner
Oma Anni____Sabine Hahn
Klara Häberle____Elena Jesse
Heinz Steiner____Joachim Raaf
Peter Rossbauer____Tillbert Strahl
u. a.
Schnitt: Henrike Dosk
Kamera: Thomas Vollmar
Folge 27/30

Nachdem Karl und Peter kläglich gescheitert sind, machen sich Oma
Anni und Klara an die Planung. Christine ist verzweifelt, denn sie
sieht schon ihre komplette Familie als Mörder in der Hölle schmoren.
Kai-Uwe würde am liebsten zur Polizei gehen, ist er doch schon
lädiert vom letzten Rettungsversuch. Währenddessen weiß Maria nichts
vom Vorhaben ihrer Familie, sie hat eine Mordswut auf Heinz, nicht
zuletzt weil der ihren kleinen Sohn Thadäus zu Karl gebracht hat. Sie
plant ihren eigenen Rachefeldzug.

Dienstag, 26. Dezember 2017 (Woche 52)/20.12.2017

22.15 Die Kirche bleibt im Dorf
Hosianna
Mundartserie Deutschland 2017
Autor: Ulrike Grote
Rollen und Darsteller:
Christine Rossbauer____Karoline Eichhorn
Kai-Uwe Köster____Rainer Piwek
Elisabeth Rossbauer____Franziska Küpferle
Gottfried Häberle____Christian Pätzold
Maria Häberle____Meike Kircher
Karl Rossbauer____Christian Koerner
Oma Anni____Sabine Hahn
Klara Häberle____Elena Jesse
Heinz Steiner____Joachim Raaf
Peter Rossbauer____Tillbert Strahl
u. a.
Schnitt: Henrike Dosk
Kamera: Thomas Vollmar
Folge 28/30

Heinz erfreut sich weiter strahlender Gesundheit, während Pfarrer
Kai-Uwe jetzt auch noch einen Kopfverband trägt. Er zitiert die
Schwaben in den Gottesdienst, dort will er ihnen die Leviten lesen.
Doch was er seinen Schäfchen zu den zehn Geboten zu sagen hat,
scheint niemanden zu interessieren. Christine ist derweil außer sich:
Sie ist der Mörderbande beigetreten, um die Tat zu verhindern, doch
jetzt hat die Runde ausgerechnet sie dazu auserkoren, Heinz zu
vergiften. Kai-Uwe merkt in letzter Minute, in welcher Zwickmühle
seine Liebste steckt und selbstverständlich versucht er sie zu retten
– ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit.

Freitag, 29. Dezember 2017 (Woche 52)/20.12.2017

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Von der Liebe zu
Tieren

Mensch und Tier – eine ganz besondere Beziehung. Bereits seit
Jahrtausenden leben Menschen mit Tieren zusammen. Und die Liebe ist
ungebrochen. Aktuell haben die Deutschen mehr als 30 Millionen
Haustiere, in jedem dritten Haushalt lebt mindestens ein tierischer
Mitbewohner. Egal ob Hund oder Katze, Meerschweinchen oder
Wellensittich – es herrscht eine große Liebe der Menschen zu ihren
Haustieren. Kinder lernen im Umgang mit eigenen Tieren Verantwortung
und soziale Kompetenz. Und als treuer Begleiter beugt ein pelziger
Mitbewohner der Einsamkeit vor. Für so manches Herrchen oder Frauchen
sind Bello oder Minka sogar gleichgestellt mit den menschlichen
Familienmitgliedern. Sie verwöhnen ihre Lieblinge nur allzu gerne.
Feinstes Essen, modische Kleidchen und komfortable Einrichtung
gehören wie selbstverständlich dazu.

Einige Menschen mögen es auch noch exotischer. So lebt der eine
mit Raubkatzen zusammen, während die andere ihr Haus mit einem Pferd
teilt. Es sind besondere Beziehungen, die viel Raum für skurrile
Alltagserlebnisse bieten. Nicht nur aus rein emotionaler Bindung
können Tiere zu einem unverzichtbaren Begleiter werden. Ob die
Therapiekatze, die demente Senioren im Pflegeheim zum Lächeln bringt,
oder der Blindenhund, der seinem Herrchen ein Stück Freiheit
ermöglicht. Tiere tun den Menschen gut und sind Helfer in Krise und
Alltag. Warum entstehen so enge Beziehungen zwischen Mensch und Tier?
Und was kann der Mensch von seinem Tier lernen?

Die Gäste bei Michael Steinbrecher:

Der ehemalige Münchner Oberbürgermeister Christian Ude ist ein
großer Katzenfreund. Dass Katzen extrem einfühlsam und intelligent
sind, beobachtet er jeden Tag an seiner eigenen Katze und immer
wieder auch auf Mykonos, wo er sich um streunende Katzen kümmert. Zu
seiner Katze Mienchen hat er eine besonders intensive Beziehung und
sagt: „Tierliebe ist immer skurril, auch bei mir, aber das erlaube
ich mir.“

Skurril ist auch die Wohnsituation von Dr. Stephanie Arndt. Als im
Winter 2013 Orkan Xaver über Deutschland wütete, holte sie ihr Pferd
Nasar kurzerhand aus dem Stall ins Haus – eine folgenschwere
Entscheidung. Der Hengst „fand es ganz toll. Da läuft der Fernseher,
da gibt es Toast aus dem Toaster. Klar, der wollte nicht mehr raus.“
Und so lebt Stephanie Arndt bis heute in ihrer ungewöhnlichen
tierischen Wohngemeinschaft.

Zwar nicht im Haus, aber Tür an Tür mit seinen Tieren lebt
Raubtierdompteur Hans-Ludwig Suppmeier. Bereits als Neunjähriger
stand er mit Ponys in der Manege des Zirkus Krone, seit 15 Jahren
sind es Tiger. Für die Arbeit mit den gefährlichen Tieren braucht
Suppmeier eine ganz besondere Beziehung: „Es ist schon eine sehr enge
Verbindung. Da ist hundertprozentiges Vertrauen.“

Hundertprozentiges Vertrauen zu ihrem Tier hat auch Sandra
Christen, denn ohne ihren Blindenführhund würde sie sich im Alltag
nur schwer zurechtfinden. „Mein Hund bedeutet für mich Freiheit,
Unabhängigkeit und Sicherheit.“ Aus Dankbarkeit ist es für Sandra
Christen Ehrensache, dass ihre Hunde nach getaner Arbeit dann auch
ihren Ruhestand bei ihr genießen dürfen.

Genuss ist ganz zentral im Leben von Joys und Amore. Die zwei
kleinen Malteser Hunde von Matthias Mangiapane werden verwöhnt, wo es
nur geht. Selbstgekochtes Essen, feinste Kleider und in Herrchens
Bett schlafen – alles absolut selbstverständlich für den
TV-Darsteller: „Wenn ich Kinder hätte, würde ich meinem Kind den
gleichen Luxus bieten wie mir selbst. Und dementsprechend kriegen das
auch die Hunde.“

Hunde allein reichten Bianka Wolf irgendwann nicht mehr aus. Als
sie einen Falkner mit Eulen traf, war es um sie geschehen. „Eulen
sind so ruhig und faszinierend, sie schauen einem wirklich in die
Seele. Das hat mich tief berührt.“ Diese besonderen Begegnungen teilt
Bianka Wolf gerne, zum Beispiel in Schulen und Altenheimen. Und sie
bietet auch „Eulenkuscheln“ an.

Für den Biologen und Verhaltensforscher Prof. Dr. Kurt Kotrschal
ist klar, dass der Mensch ohne seine Beziehungen zu Tieren nicht
denkbar ist. Seitdem es Menschen gibt, leben sie in engem Kontakt mit
Tieren – und davon profitieren beide Seiten. „Dass wir mit Tieren
leben wollen, merkt man daran, dass alle Kinder dieser Welt
instinktiv an Tieren und Natur interessiert sind.“

Sonntag, 31. Dezember 2017 (Woche 1)/20.12.2017

21.45 Hannes und der Bürgermeister:

Silvester im Rathaus

Hannes (Albin Braig) muss auf Drängen des Bürgermeisters
(Karlheinz Hartmann) die Silvesterfeier im Ochsen verlassen. Wankend
kommen beide ins Rathaus. Der Bürgermeister diktiert Hannes seine
Neujahrsansprache, die sich sowohl an seine Gattin als auch an seine
Bürger richtet. Sein pathetischer Aufruf an die Bürger, für ein
friedliches Leben einzutreten, vermischt sich auf kuriose Weise mit
ehelichen Kriegserlebnissen im bürgermeisterlichen Schlafzimmer.

Sonntag, 21. Januar 2018 (Woche 4)/20.12.2017

Tagestipp

13.55 Närrische Wochen im Südwesten Narrentag Willstätt
Moderation: Sonja Schrecklein, Werner Mezger und Matthias Drescher

„Schäg au“ grüßen die Willstätter Hexen zur Live-Übertragung des
großen Umzugs bei den Ortenauer Narrentagen in Willstätt. Zur Feier
ihres 60-jährigen Bestehens erwarten die Hexen närrische Gäste aus
nah und fern, darunter die Freunde vom Ortenauer Narrenbund, aber
auch Narrenzünfte aus den Niederlanden und der Schweiz. Nur alle vier
Jahre veranstaltet der Ortenauer Narrenbund diese
Brauchtumsgroßveranstaltung gemeinsam mit einer Mitgliedszunft. Zu
dem internationalen Narrentreffen 2018 an der Kinzig haben sich mehr
als 6.200 Hästräger und Musikanten angesagt.

Gut drei Stunden tobt der närrische Lindwurm durch das malerische
Fachwerkstädtchen. Werner Mezger, Germanist und Volkskundler, und
Matthias Drescher, Vizepräsident des Ortenauer Narrenbunds,
kommentieren live das bunte Treiben. Als Straßenreporterin stürzt
sich Anina Wenderoth ins Umzugsgetümmel. Während der gesamten
Live-Übertragung ist das SWR Fastnachtstelefon geschaltet. Werner
Mezger beantwortet die Fragen der Zuschauer zum Thema Fasnet. SWR
Reporterin Sonja Faber-Schrecklein lädt zum Fastnachtsquiz ein.

Mittwoch, 24. Januar 2018 (Woche 4)/20.12.2017

Geänderten Titel beachten!

21.00 Kinderdocs – Geschichten aus der Chirurgie Folge 2/2

Mittwoch, 24. Januar 2018 (Woche 4)/20.12.2017

Geänderten Titel für BW und RP beachten!

04.40 BW+RP: Kinderdocs- Geschichten aus der Chirurgie (WH) Folge
2/2

Montag, 29. Januar 2018 (Woche 5)/20.12.2017

Geänderten Beitrag beachten!

15.15 (VPS 15.14) Länder – Menschen – Abenteuer Kalt, riskant
und gut fürs Karma Mit Hindu-Pilgern durch die Berge Kaschmirs
Erstsendung: 10.06.2007 in SWR/SR

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel 07221/929-22285,
grit.krueger@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 20. Dez 2017. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de