SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von 13.03.2020 (Woche 11) bis 14.04.2020 (Woche 16)





Freitag, 13. März 2020 (Woche 11)/13.03.2020

Geänderten Programmablauf für SR beachten!

13.00 (VPS 12.59) SR: Aktuelle Pressekonferenz zur Coronakrise

13.00 ARD-Buffet

Leben & genießen

bis 13.45 – weiter wie mitgeteilt

Freitag, 13. März 2020 (Woche 11)/13.03.2020

Geänderten Programmablauf für BW beachten!

13.45 (VPS 13.44) BW: Eisenbahn-Romantik Die Mariazellerbahn Erstsendung: 22.01.2020 in SWR

13.56 BW: SWR Extra: Coronavirus in Baden-Württemberg – Wie reagiert die Landesregierung? Stephanie Haiber

bis 14.30 – weiter wie mitgeteilt

Freitag, 13. März 2020 (Woche 11)/13.03.2020

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Was der Tod bewirken kann

Der Tod ist immer eine Zäsur. Unerbittlich und endgültig. Wer einen geliebten Menschen verliert, der hat das Gefühl, die Welt bleibt stehen und das Leben, wie bisher gekannt, hört mit einem Schlag auf. Es fühlt sich an wie das Ende. Doch jedes Ende ist auch ein Anfang.

Ein Weiterleben ohne den geliebten Menschen scheint zunächst unvorstellbar – und doch geht das Leben unbarmherzig weiter. So muss jeder lernen, mit dem Verlust und der Trauer umzugehen, die neue Situation anzunehmen und weiterzuleben. Das ist für die meisten schon ein Schritt, der kräftezehrend und langwierig ist. Manche Menschen sind dann auch ganz praktisch gezwungen, neu anzufangen: Beispielsweise die Witwe, die nach dem Tod ihres Partners plötzlich Alleinverdienerin ist und alles geben muss, um ihre Familie zu versorgen. Oder die Tochter, die ihr Studium abbricht, um ihrem verstorbenen Vater auf den Chefsessel des Familienunternehmens nachzufolgen.

Aber der Tod bietet auch die Möglichkeit für einen freiwilligen und optimistischen Neuanfang. Für manche Menschen ist er ein Wendepunkt, ein Moment der Weichenstellung, wenn ihnen klar wird, dass sie so wie vorher nicht weiterleben wollen oder können. Sei es der Ausbruch aus dem bisherigen Beruf oder der Umzug, um einen klaren Schnitt zu machen. Andere spüren einen Befreiungsschlag. Wer beispielsweise lange seinen schwerkranken Partner gepflegt oder die Eltern beim Sterben begleitet und dafür all seine Zeit und Kraft investiert hat, der darf nun endlich auch wieder an sich selbst denken und noch einmal neu entscheiden, was er mit der kommenden Zeit anfangen möchte.

Einige Menschen erkennen auch einen Auftrag, egal ob sie das Lebenswerk des Verstorbenen weiterführen, um sein Andenken in Ehren zu halten oder dem Tod einen Sinn geben, indem sie andere vor einem ähnlichen Schicksal bewahren.

Was löst der Tod in Menschen aus? Welche Auswirkungen hat er auf das Leben? Und wie gelingt es, nach dem Verlust eines geliebten Menschen neu anzufangen?

Die Gäste bei Michael Steinbrecher:

Barbara und Thomas Krause mussten lernen, mit dem überraschenden, viel zu frühen Tod ihrer langjährigen Partner zu leben. Zwischen Trauer und Funktionieren müssen suchten beide Austausch in einem Internetforum für Verwitwete – und fanden einander. Auch wenn ihre Liebe für emotionale Achterbahnfahrten sorgte, waren die beiden sich eine wichtige Stütze: “Die Traueraufgaben hätte ich ohne diese Liebe, die wir haben, nicht bewältigen können”, sagt Barbara.

Im November 2017 starb die Tochter von Ruth Klaaßen bei einem tragischen Autounfall. In Schock und Trauer mischte sich irgendwann auch die Erkenntnis, dass sie nicht einfach weitermachen kann wie bisher: “Nach Hannahs Tod war alles sinnlos, am liebsten wäre ich hinterher gegangen”, erinnert sich Klaaßen. Doch ein wiederkehrender Traum zeigte der Erzieherin einen neuen Weg auf. Tatsächlich kündigte sie daraufhin und begab sich beruflich auf ein völlig neues Feld.

Vor drei Jahren nahm sich der Lebensgefährte von Mario Dieringer das Leben. Die Trauer und die Schuldgefühle, dass er seinen Tod nicht verhindern konnte, ließen ihn zunächst in ein tiefes Loch stürzen. Doch dann gelang es Mario Dieringer, einen Entschluss zu fassen. Er brach auf, um anderen Suizid-Hinterbliebenen zu helfen. “Der Tod hat mir ein neues Leben geschenkt und vor allem – das ist vielleicht das wichtigste – einen Sinn im Leben gegeben.”

Victoria Küppers war erst elf Jahre alt, als ihr Bruder Philipp unter bis heute ungeklärten Umständen starb. Ein Vorfall, der nicht nur ihre Familie zerbrechen ließ, sondern Victoria Küppers bis heute prägt: So wurde sie Gerichtsmedizinerin, um Toten eine Stimme zu geben und um offene Fragen über den Tod hinaus zu klären. “Ich wusste seit meinem zwölften Lebensjahr, ich will all das besser machen, was damals passiert ist.”

Die Psychologin und Psychotherapeutin Prof. Dr. Pasqualina Perrig-Chiello weiß aus Forschung und eigener Praxis: Was der Tod bewirken kann, das hat man auch selbst in der Hand. Hinterbliebene können in Trauer verharren, oft mit verheerenden Folgen für das soziale Umfeld und die eigene Seele. Oder aber sie lassen der Trauer einen Aufbruch folgen: “Der Tod eines geliebten Menschen bietet auch eine Chance zu einem persönlichen Wachstum.”

Freitag, 13. März 2020 (Woche 11)/13.03.2020

23.30 Die Mathias Richling Show

Friedrich Merz wills wissen: Er greift nach dem Parteivorsitz der CDU – sein Wahlprogramm verrät er exklusiv in der Mathias Richling Show. Annegret Kramp-Karrenbauer hebt derweil im Bundeswehr-Hubschrauber ab und Rolando Villazon ist völlig außer sich – denn er feiert das Beethoven-Jahr 2020. Das alles gibt es in der Mathias Richling Show.

Ein Kabarettist, tausend Gesichter: Egal ob Polit-Promis wie Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer oder Show-Größen wie Florian Silbereisen und Horst Lichter – Mathias Richling kann sie alle und niemand ist vor ihm sicher. In seiner Show parodiert Richling Persönlichkeiten aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Daraus entstehen die lustigsten und geistreichsten Selbstgespräche, die das Kabarett zu bieten hat. Gemeinsam mit seinen Figuren bespricht der Titan des deutschen Kabaretts, was das Land bewegt. Richling bezeichnet sich selbst als Satire-DJ: “Ich lege verschiedene Politiker auf und mische sie durcheinander”. Genau das macht sein Parodie-Feuerwerk sehenswert.

Achtmal im Jahr nimmt sich Mathias Richling die aktuellen Promis aus Politik und Unterhaltung zur Brust. Bei den Aufzeichnungen vor Publikum im Fernsehstudio A des SWR in Stuttgart wird mit Witz, Tempo und Tiefgang die gesellschaftliche Gegenwart seziert und Richling in seinen besten Rollen in Szene gesetzt.

Dienstag, 17. März 2020 (Woche 12)/13.03.2020

23.30 Die Pierre M. Krause Show

SWR3 Latenight Folge 582

Mit dem Comedian Kaya Yanar und Live Musik von KLAN

Kaya Yanar: Der Comedian spricht über seine Liebe zu Dialekten und was ihn in letzter Zeit am meisten im Fernsehen geärgert hat.

Doch ist Kaya Yanar auch ein furchtloser Typ? Das wird Pierre bei “Was zuckst du?”, dem spontanen Spiel des (Er-)Schreckens herausfinden.

Außerdem: Pierre beim britischen Benimmkurs zur Teatime?

Musik kommt von KLAN: Die Brüder Michael und Stefan stehen für einen urbanen Sound und spielen aus dem neuen Album die Single “Baby Baby”.

“Die Pierre M. Krause Show – SWR3 Latenight”, dienstags, 23:30 Uhr im SWR Fernsehen.

Dienstag, 31. März 2020 (Woche 14)/13.03.2020

20.15 Marktcheck

Optiker-Test – wer hat den Durchblick? Wer eine Brille kaufen will, lässt sich beim Optiker beraten und lässt dort oft auch einen entsprechenden Sehtest durchführen. “Marktcheck” ist mit einem Experten in verschiedenen Städten im Südwesten unterwegs und testet Filialen der großen Optiker-Ketten. Wie gut ist die Beratung, wie verlässlich der Sehtest?

Kritisch, hintergründig, unabhängig berichtet das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin “Marktcheck”. Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung jeden Dienstag um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Informationen unter www.SWR.de/marktcheck.

Freitag, 03. April 2020 (Woche 14)/13.03.2020

Nachgeliefertes Thema beachten!

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Wenn das Leben Angst macht

Dienstag, 07. April 2020 (Woche 15)/13.03.2020

20.15 Marktcheck

Geld fürs Energiesparen – üppige Zuschüsse bei der Gebäudesanierung: Seit Beginn des Jahres gibt es für die energetische Sanierung von Gebäuden deutlich höhere Zuschüsse und Steuervorteile. Bis zu 40.000 Euro bezahlt das Finanzamt, 48.000 Euro sind es durch Förderungen der KfW. “Marktcheck” rechnet nach, für wen sich was wirklich lohnt und zeigt die Fallstricke. Wie sinnvoll ist eine Energieberatung?

“Marktcheck”: Kritisch, hintergründig, unabhängig berichtet das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin “Marktcheck”. Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung jeden Dienstag um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Informationen unter www.SWR.de/marktcheck.

Dienstag, 14. April 2020 (Woche 16)/13.03.2020

20.15 Marktcheck

Mythos Vollkorn – ist es wirklich so gesund? Überall wird empfohlen, man solle besser Vollkorn als Weißmehlprodukte essen. Das habe mehr Ballaststoffe und Vitamine. Doch viele Menschen reagieren darauf mit Bauchschmerzen oder Blähungen. Woher kommt das? Ist Vollkorn nicht so gesund, wie es überall propagiert wird? Was steckt hinter dem Mythos Vollkorn?

“Marktcheck”: Kritisch, hintergründig, unabhängig berichtet das SWR Verbraucher- und Wirtschaftsmagazin. Hendrike Brenninkmeyer moderiert die Sendung jeden Dienstag um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Informationen unter www.SWR.de/marktcheck.

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel 07221/929-22285, grit.krueger@SWR.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7169/4546702 OTS: SWR – Südwestrundfunk

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 13. Mrz 2020. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de