Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zum Echo für Kollegah und Farid Bang





Provokation, Revolte und bewusste Abgrenzung
gegenüber der vermeintlichen Erwachsenenwelt sind seit eh und je
Bestandteil der Jugendpopkultur. Das kann und soll auch weiter
möglich sein. Aber dass irgendwann nur noch der als cool gilt, der
den Bogen möglichst weit überspannt; dass nur noch denjenigen Respekt
entgegenschlägt, die sich am krassesten über gesellschaftliche Normen
hinwegsetzen; und dass diejenigen am heftigsten abgefeiert werden,
die möglichst jedes Tabu brechen wollen: Das wären betrübliche
Aussichten. Das alles würde eine ganze Idee zunichte machen. Weil
Kunst das Wahre, Schöne und Gute fördern soll – und nicht die
Gedankenlosigkeit.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 13. Apr 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de