“Studio Friedman” am 28. November: “Digitalisierung: Fortschritt vor Sicherheit?”





Die CDU hat auf ihrem Parteitag am letzten Wochenende eine
“Digitalcharta” beschlossen: ein Digitalministerium soll kommen, die DSGVO und
das Netzwerkdurchsetzungsgesetz werden überarbeitet, neue Regeln für die
digitale Welt aufgestellt, die Vorratsdatenspeicherung bleibt erhalten. Kritiker
warnen, dass die CDU-Vorschläge eine Aufweichung der deutschen
Datenschutzpolitik darstellen. Befürworter argumentieren: Die Geschwindigkeit
der digitalen Entwicklung erfordert schnelleres und experimentierfreudigeres
Handeln.

In der Charta heißt es: “Neue Chancen und Möglichkeiten sollen nicht durch
Datenschutz blockiert, sondern durch Datensicherheit, Interoperabilität,
Datenportabilität und Datentreuhändertum ermöglicht werden.” Wer hat Recht? Wer
darf Daten sammeln und wer sorgt für deren Sicherheit? Welcher Weg in die
digitale Zukunft Deutschlands ist der richtige?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit Dieter Janecek, Obmann im Ausschuss
Digitale Agenda von B90/Die Grünen im Bundestag, und Maik Beermann, Obmann im
Ausschuss Digitale Agenda der CDU im Bundestag.

Die komplette Sendung in der WELT-Mediathek nach Ausstrahlung unter:
www.welt.de/studiofriedman und in der neuen WELT Nachrichtensender TV-App.

“Studio Friedman” – immer donnerstags um 17.15 Uhr auf WELT

Pressekontakt:
Andreas Thiemann
Kommunikation WELT und N24 Doku
+49 30 2090 4622
andreas.thiemann@welt.de
www.presse.welt.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/13399/4452499
OTS: WELT

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 27. Nov 2019. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de