“Studio Friedman” am 11. April: Gemeinschaft vs. Nationalstaat – wohin geht Europa?





Kurz vor der Europawahl scheint die Europäische
Union uneins, in welche Richtung sie gehen will – solidarische
Gemeinschaft oder mehr Nationalstaat? Kritiker werfen Ungarns
Ministerpräsidenten Viktor Orbán vor, seit Jahren Demokratie und
Rechtsstaat auszuhöhlen, kritische Medien zum Schweigen zu bringen
und die Opposition zu schwächen. Als Konsequenz ist die
Mitgliedschaft der ungarischen Fidesz-Partei in der Europäischen
Volkspartei derzeit ausgesetzt. Orbán verteidigt sich: “Die Brüsseler
Politiker leben in einer Blase. Sie bilden eine Bürokraten-Elite, die
den Bezug zur Realität verloren hat.” Stimmt das? Und finden die EU
und Ungarn wieder zusammen?

Darüber diskutiert Michel Friedman mit S.E. Dr. Péter Györkös,
ungarischer Botschafter in Deutschland, und Markus Ferber, CSU,
Mitglied im Europäischen Parlament.

Die komplette Sendung in der WELT-Mediathek nach Ausstrahlung
unter: www.welt.de/studiofriedman

“Studio Friedman” – immer donnerstags um 17.15 Uhr auf WELT

Pressekontakt:
Programmkommunikation WELT und N24 Doku
+49 30 2090 4625
presseteam@welt.de

Mediencenter:
www.presse.welt.de

Original-Content von: WELT, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 10. Apr 2019. gespeichert unter Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de