“Stuckrad-Barre”: Grünen-Urgestein Hans-Christian Ströbele entdeckt den Gorilla in sich (BILD)





–Stuckrad-Barre–: Heute, 19. September, 23.15 Uhr auf TELE 5

So hat man Grünen-Urgestein Hans-Christian Ströbele noch nie
gesehen: In der Polit-Talkshow von Benjamin von Stuckrad-Barre auf
TELE 5 streift er das Image des spröden Grünen-Fundis ab und
absolviert gemeinsam mit dem Moderator einen Spaß-Parcours: Der
Grünen-Politiker schreibt Liebesbriefe für die Zuschauer, beobachtet
Gorillas in einem virtuellen Urwald und steuert den Moderator per
Mikrofon fern. Dabei gab Ströbele noch kurz vor der Sendung bekannt:
“Wenn es klamaukig wird, brech ich die Show ab.”

Doch dazu kommt es nicht. Denn Moderator Stuckrad-Barre sorgt von
Anfang an für Wohlfühlatmosphäre. Zur Einstimmung singt er für
Ströbele dessen Lieblingslied: “Diamonds are a girl–s best friend”
von Marilyn Monroe. Derart romantisiert lässt sich Ströbele
hinreißen, einen Liebesbrief zu schreiben – für einen von der
Ex-Freundin verschmähten Zuschauer: “Weißt du noch, wie wir zusammen
gesungen haben. Jetzt muss ich alleine singen.” – Gelernt hat er das
als Soldat. “Ich war einer der wenigen Grünen, die bei der Bundeswehr
waren”, erzählt Ströbele. Bereits dort musste er immer Liebesbriefe
für seine Kameraden schreiben.

Dann entführt Stuckrad-Barre Ströbele in einen virtuellen Urwald.
Während sich der Moderator vor Erschöpfung schlafen legt, beobachtet
der Grünen-Politiker auf einer Leinwand minutenlang schweigend
Gorillas beim Essen. Diese Situation ist ihm nicht fremd:
Normalerweise besucht Ströbele regelmäßig echte freilebende
Gorilla-Familien in Ruanda und mümmelt mit ihnen gemeinsam Blätter.
Diese Urerfahrung berührt ihn: “Es ist faszinierend, irgendwie kommt
man da in seine eigenen Gene zurück.”

Doch zwischendurch wird es auch immer mal wieder inhaltlich. Und
dann ist er wieder da, der alte Ströbele: Er empört sich über die
hohen Mieten, den Afghanistan-Einsatz und die europäischen
Rettungsschirme für Banken. Ob er in seinem Leben politisch schon mal
auf der falschen Seite gestanden hat, will Stuckrad-Barre wissen.
“Neee”, antwortet Ströbele. Dann wird es doch noch mal witzig: Auf
die Frage, womit er ein Besteck-Verbot in deutschen Kantinen
begründen würde, antwortet Ströbele nicht ganz ernst: “Weil man
Gemüse und Obst auch so essen kann.”

–Stuckrad-Barre– läuft bis 20.09. täglich ab 23.00 Uhr auf TELE 5.
Zu Gast am Freitag ist DIE LINKE-Politiker Dietmar Bartsch. Am
Donnerstag, 26.09. um 23.15 Uhr hält Stuckrad-Barre mit Heide Simonis
Rückschau auf die Wahl. Am Tag nach der Ausstrahlung ist
–Stuckrad-Barre– immer ab 8.00 Uhr auf ulmen.tv. und
www.tele5.de/stuckrad-barre zu sehen.

–Stuckrad-Barre– ist eine Produktion der Ulmen Television.
Textrechte: ©Presse TELE 5, Verwertung (auch auszugsweise)
honorarfrei nur bei Nennung der Quelle TELE 5 und Sendehinweis.

Informationen und Bilder zum Programm auch unter www.tele5.de in
der Presselounge.

Pressekontakt:
TELE 5, Michaela Simon, Tel. 089-649568-175, E-Mail: presse@tele5.de
Bildredaktion: Judith Hämmelmann, Tel. 089-649568-182,
presse@tele5.de

veröffentlicht von am 19. Sep 2013. gespeichert unter Fernsehen, Medien/Unterhaltung, Sonstige. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de