Straubinger Tagblatt: Unverbesserliche US-Waffenpolitik





Gewiss, es hat Fälle gegeben, etwa in Sutherland
Springs bei dem Attentat auf eine Kirche, in denen der Angreifer
durch einen Bürger mit Waffe gestoppt wurde. Doch können Einzelfälle
ein Argument sein, den Waffenwahn fortzusetzen? Zumindest sind sie
für den Präsidenten und die Mehrheit im Kongress kein Grund, an der
freizügigen Praxis etwas zu ändern. Wegen des verbreiteten
Drogenmissbrauchs in den USA hat Trump vor einer Weile den
Gesundheitsnotstand ausgerufen. Dass im Schnitt in den USA täglich 89
Menschen durch Schusswaffen sterben, wird jedoch hingenommen wie ein
Naturgesetz.

Pressekontakt:
Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Original-Content von: Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 15. Feb 2018. gespeichert unter Allgemein. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de