Starke Schwaben in Hollywood: Carl Laemmle und Roland Emmerich Zwei SWR-Kulturdokumentationenüber erfolgreiche Schwaben in der Traumfabrik / Am 6. und 13. Oktober um 22.30 Uhr im SWR Fernsehen





Seit nunmehr 100 Jahren werden in Hollywood
Filme produziert und Stars geboren. Auch zwei Schwaben haben sich als
Auswanderer in der Traumfabrik etabliert. Während Carl Laemmle 1912
die Universal Studios gründete, hat auch Roland Emmerich mit Filmen
wie “Independence Day” oder “2012” Filmgeschichte geschrieben. Das
SWR Fernsehen porträtiert in zwei Dokumentationen das Leben der
beiden Schwaben, am 6. und 13. Oktober um 22.30 Uhr im SWR Fernsehen.

Hollywood ist der amerikanischste aller Träume – doch kaum einer
ahnt, dass diese Geschichte ihren Anfang auch in der deutschen
Provinz nahm. Die SWR-Dokumentation “100 Jahre Hollywood – Die Carl
Laemmle Story” (6. Oktober) von Kai Christiansen stellt das
einzigartige Lebenswerk Laemmles vor und begibt sich auf eine Reise
zu den Anfängen der Filmgeschichte. Ein Besuch bei einer
Special-Effects-Firma sowie Interviews mit Schauspieler John
Malkovich und Filmmusikkomponist Howard Shore (“Herr der Ringe”)
bieten den Zuschauern einen seltenen Blick hinter die Kulissen der
Filmproduktionsstätte.

Noch größer, teurer und abenteuerlicher als andere Hollywoodfilme:
Die Produktionen von Roland Emmerich scheuen keine noch so großen
Budgets und sind regelmäßig Kassenschlager. Die Dreharbeiten zu
seinem neuen Film “Anonymous” (Kinostart: 3.10.2011) stellen eine
Zäsur in Emmerichs Schaffen dar: Nach 20 Jahren kehrt er erstmals
wieder nach Deutschland zurück und lebt mit einem für seine
Verhältnisse kleinen Budget von 30 Millionen Dollar seine
künstlerische Freiheit aus. Die SWR-Dokumentation “Roland Emmerich –
Einmal Hollywood und zurück” (13. Oktober) von Uli Möller begleitet
den erfolgreichen Hollywoodregisseur aus Sindelfingen exklusiv bei
den Dreharbeiten zu seinem Film über Shakespeare und zeigt erstmals
Schlüsselszenen daraus. Emmerich nimmt das Filmteam mit in sein
Traumhaus nach Hollywood, zeigt sich im Kreis seiner Freunde und gibt
Einblicke in sein Privatleben.

Journalisten finden den Film über Roland Emmerich vorab im
passwortgeschützten Vorführraum im SWR-Presseportal
(www.swr.de/presse). Gerne senden wir Ihnen auch eine Rezensions-DVD
zu. Pressefotos unter www.ard-foto.de +++ Pressekontakt: Julian
Claaßen, Tel. 07221/929-3800, julian.claassen@swr.de

veröffentlicht von am 5. Okt 2011. gespeichert unter Allgemein, Fernsehen. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de