Sportsenator Geisel: “Berlin kann große Sportereignisse !”





Sperrfrist: 02.08.2019 06:00
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

Berlins Sportsenator Andreas Geisel hat die Bedeutung der Finals
für die Sportstadt Berlin hervorgehoben.

Er “fiebere dem Wochenende entgegen”, sagte der SPD-Politiker am
Freitag im Inforadio vom rbb: “Das wird wirklich toll. Diese zehn
Meisterschaften, die zeitlich alle aufeinander abgestimmt sind und 19
Stunden am Wochenende live von ARD und ZDF übertragen werden, das ist
eine riesengroße logistische Herausforderung”. Damit werde die
Hauptstadt “Bilder transportieren, die so von Berlin noch nicht
gesehen worden sind”.

Berlin beweise mit den Finals erneut, dass es solche großen
Sportevents austragen kann. Schon vor Beginn der Wettkämpfe seien im
Vorverkauf 30.000 Karten weggegangen: “Berlin kann große
Sportereignisse. Die Berliner mögen das. (…) Das hat den
Hintergrund, dass die Berlinerinnen und Berliner sportbegeistert
sind. 600.000 Menschen sind hier allein in der Stadt in Vereinen
organisiert. Und da gehört Spitzensport dazu. Breitensport
funktioniert nicht ohne Spitzensport, weil sie Helden brauchen, denen
man nacheifert.”

In diesem Zusammenhang wollte Geisel auch eine erneute
Olympiabewerbung nicht ausschließen. Dabei werde Berlin aber “nicht
vorpreschen”: “Wenn wir über Olympia reden, brauchen wir ein
Bekenntnis der Bundesregierung. (…) Ich finde, Deutschland muss
sich mal bekennen. (…) Ich denke, dass wir solche sportlichen
Großveranstaltungen nicht immer nur Ländern mit autokratischen
Regierungen überlassen können. Deutschland wird irgendwann mal
springen müssen.”

Für ihn stehe allerdings fest, so Geisel, dass es “nachhaltige
Spiele” sein müssen: “Also was ich nicht möchte, sind vier Wochen
Spaß und dafür Milliarden ausgeben und wir sitzen dann noch Jahre
lang auf den Kosten. Nachhaltig heißt, wir müssen auf vorhandene
Sportstätten zurückgreifen können. Das kann Berlin.”

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

veröffentlicht von am 2. Aug 2019. gespeichert unter Medien/Unterhaltung, Radio. Sie können den Rückmeldungen dieser Meldung folgen durch RSS 2.0. Sie können eine Rückmeldung oder einen Trackback hinterlassen

Rückmeldung hinterlassen

Archiv

Bilder Galerie

Anmelden | Copyright by LayerMedia

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de